Europa
London ist ein sehr beliebtes Reiseziel innerhalb Europas, Bild: saranya33 / shutterstock

Europa – vom mystischen Island bis zu den Kykladen

Die Mythologie der Griechen stand Pate bei der Namensfindung Europas. Europe soll eine phönizische Königstochter gewesen sein, die den Göttervater Zeus verführte. Ursprünglich wurde nur das Land zwischen dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer als „Europa“ bezeichnet. Heute ist dies ein Zusammenschluss von 47 Ländern mit 700 Millionen Einwohnern und es ist eines der am dichtesten besiedelten Regionen der Welt. Reisen in Europa liegen nach wie vor im Trend und die jeweiligen Ziele erfreuen sich zahlreicher Facetten. Sie reichen von den mystischen Regionen Islands bis zu den idyllischen Inseln der griechischen Kykladen. Spanien, Portugal, Italien und Frankreich zählen zu den bevorzugten Ländern – von jenen Reisenden einmal abgesehen, die sich auch in den romantischen Städten und bezaubernden Landschaften Deutschlands sehr wohl fühlen. Insider unter den Urlaubern in Europa picken sich die Rosinen aus dem Kuchen und buchen Reisen zu den nahezu verborgenen Schätzen der „Alten Welt“. Zum Beispiel zu den steilen Felswänden und Seen der französischen Verdon-Schlucht. Oder zu einem malerischen Fjord in Norwegen. Für so manchen kommt vor der Natur die Kultur, und sie lässt sich in den großen Städten Europas finden – in London, Paris, Berlin, Rom und Wien.