Atlanta – das Herz der Südstaaten

Atlanta

Für viele ist Atlanta nur ein kurzer Zwischenstopp auf der Weiterreise zu einem anderen Ziel in den USA, befindet sich in der Stadt doch der größte Flughafen der Welt. Dabei hat Atlanta selbst für seine Besucher auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Museen und Aktivitäten sowie eine reiche und interessante Geschichte zu bieten.

Atlanta downtown
Bild: Sean Pavone / shutterstock

So ist Atlanta zum Beispiel der Hauptsitz des berühmten Coca Cola Konzerns sowie dem Nachrichtensender CNN und trug die olympischen Sommerspiele im Jahr 1996 aus. Atlanta ist eine Metropole mit über 5 Millionen Einwohnern und die Hauptstadt des US-Bundestaates Georgia. Von Deutschland aus kann man den internationalen Flughafen, Drehkreuz der Fluggesellschaft Delta Airlines, von vielen größeren Städten nonstop erreichen, die Flugzeit beträgt etwa 9 Stunden.

Sehenswürdigkeiten in Atlanta

Centennial Olympic Park

Der Centennial Olympic Park wurde, wie der Name schon vermuten lässt, im Rahmen der Olympischen Spiele im Jahr 1996 eröffnet und liegt mitten im Herzen der Stadt. Die Parkanlage lädt Einheimische und Touristen gleichermaßen zum Spazieren, Picknicken und entspannen ein und zählt jedes Jahr mehrere Millionen Besucher, nicht zuletzt wegen der zahlreichen Events, die hier stattfinden. Besonders im Sommer gibt es hier regelmäßige Konzerte und Veranstaltungen. Der Park sich hervorragend als Ausgangpunkt für eine Stadterkundung.

Georgia Aquarium

Mercedes-Benz-Stadium Atlanta
Das Mercedes-Benz-Stadium, Heimat des NFL-Teams Atlanta Falcons, Bild: Revel Pix LLC /shutterstock

Ganz in der Nähe des Centennial Olympic Parks befindet sich das Georgia Aquarium, mit einem Wasservolumen von knapp 38 Millionen Litern das größte Aquarium der Welt. Hier können die Gäste unter anderem Delfine, Pinguine und Stachelrochen aus nächster Nähe erleben und für die kleinen Besucher gibt es sogar eine Art „Fisch-Streichelzoo“, in dem man kleine Haie und Stachelrochen streicheln kann. Außerdem beheimatet das Georgia Aquarium eines der größten Riff-Aquarien auf der ganzen Welt.

World of Coca-Cola

Ein Urlaub in Atlanta wäre ohne einen Besuch in der Coca Cola World, der Heimat der weltweit berühmten Limonade, nicht komplett. Ursprünglich als Medizin gegen Kopfschmerzen entworfen und mit echtem Kokain hergestellt, ist der Coca Cola heute auf der ganzen Welt beliebt und wird bis auf Kuba und Nordkorea in jedem Land vertrieben. In der Coca Cola World lernen die Besucher alles über das Kultgetränk und dürfen einen Blick hinter die Kulissen der Herstellung werfen. Als besonderes Highlight gibt es fünf Verkostungsstationen, an denen man kostenlos Getränke aus Nordamerika, Mittelamerika, Europa, Asien und Afrika probieren kann. Selbstverständlich können die Besucher der Coca Cola World hier auch alle möglichen Produkte des Coca Cola Konzerns erwerben.

High Museum of Art

Botanischer Garten
Skulptur im Botanischen Garten von Atlanta, Bild: Nicholas Lamontanaro / shutterstock

Mit dem High Museum of Art verfügt Atlanta über eines der namhaftesten Museen der gesamten südöstlichen USA. Über 11.000 Exponate werden hier ausgestellt, darunter amerikanische Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert, sowie eine Vielzahl bedeutender europäischer Gemälde und eine stetig wachsende Auswahl afroamerikanischer Kunstobjekte. Neben der Dauerausstellung werden im High Museum of Art auch wechselnde Ausstellungen gezeigt, zum Beispiel zu Themen wie Fotografie oder Mode.

CNN Studios

In Atlanta hat der international bekannte Nachrichtensender CNN seinen Hauptsitz und bietet seinen Gästen im Rahmen der CNN Studio Tour einen Einblick hinter die Kulissen des Fernsehsenders. Interessanterweise beginnen die Touren mit einer Fahrt auf der längsten freistehenden Rolltreppe der Welt und Besucher haben die Möglichkeit, selbst einmal die Nachrichten vor laufender Kamera zu lesen. Außerdem lernt man bei der Tour den Kontrollraum, in dem alle Fäden zusammenlaufen, sowie den BlueScreen Bereich und die Backstage Areas kennen.

Atlanta Zoo

Suntrust Park
Suntrust Park, Heimat des Baseball-Teams Atlanta Braves, Bild: Rob Hainer / shutterstock

Auf einer Fläche von fast 16 Hektar erstreckt sich der Atlanta Zoo im Grant Park und ist Heimat für über 1000 Tiere aus etwa 200 Arten. Atlantas älteste Attraktion ist Anlaufpunkt für Einheimische und Touristen, große und kleine Besucher gleichermaßen und bietet die Möglichkeit, den Tieren in einem lebensraumnahen Umfeld näher zu kommen. Die bekanntesten Tiere des Zoos sind seine Gorillas, sowie seine Riesenpandas, denn Atlanta ist einer von nur vier Zoos in den USA, die die liebenswürdigen Bären beheimaten. Für die kleinen Besucher gibt es zudem einen Streichelzoo mit Ziegen und Schafen sowie einen Zoo-Zug.

In der Umgebung von Atlanta

Providence Canyon State Park

Atlanta bei Nacht
Atlanta bei Nacht, Bild: Sean Pavone / shutterstock

Wer denkt, dass er, um Canyons zu sehen erst in den Westen der USA reisen muss, hat weit gefehlt denn nur etwa 2,5 Stunden Fahrt von Atlanta, südlich der Stadt Colombus, Georgia, liegt der Providence Canyon State Park. Diese Canyonlandschaft wird auch Grand Canyon von Georgia gerannt und mutet wie die Miniaturversion seines Namensvetters an. Aufgrund andauernder Erosionsprozesse ist dieser Canyon aktuell noch in der Entstehungsphase. Ein besonderes Highlight ist eine verlassene Farm auf dem Parkgelände, auf der heute noch etwa ein dutzend rostender Fahrzeuge aus den 1950er Jahren besichtigt werden können.

Anderson National Historic Site

Die Anderson National Historic Site befindet sich ebenso etwa 2,5 Fahrstunden von Atlanta entfernt und ist ein besonders lohnendes Ziel für Geschichtsinteressierte. In Anderson befand sich zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs von 1864 bis 1865 ein Kriegsgefangenenlager der Konföderierten, welche dort bis zu 45.000 gegnerische Soldaten gefangen hielten. Heute ist dieser Ort ein Denkmal in Form einer National Historic Site und vermittelt als Freiluftmuseum viel interessantes Wissen über das Lager und den amerikanischen Bürgerkrieg.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top