London – multikulturelle Weltstadt mit einzigartigem Charme

London, Big Ben

London zählt als Hauptstadt des Vereinigten Königreichs Großbritannien zu einer der beliebtesten Anlaufstellen für Touristen auf der ganzen Welt. Die bevölkerungsreiche Stadt überzeugt mit ihrer ereignisreichen Geschichte durch Vielseitigkeit und dem besonderen Kontrast zwischen Antike und Moderne. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und der englische Lebensstil machen den Städtetrip durch London für Jung und Alt das ganze Jahr über zu einem Erlebnis der besonderen Art.

London – Eine Stadt mit Geschichte

Tower of London
Der Tower of London, Bild: Alexander Chaikin / shutterstock

London ist eine kulturreiche Stadt, deren Geschichte vor rund 2000 Jahren mit den Römern begann. „Londinium“ war der einstige Name, den ihr die Römer um 43 n. Chr. vergaben. Dieses Datum gilt im Allgemeinen auch als das Gründungsjahr des heutigen London. Das Volk musste den Verlust der Stadt hinnehmen und so begannen nach und nach eine Reihe von Höhen und Tiefen. Besonders schwerwiegend nach der Wiederbesetzung der Angelsachsen traf London die um 1665 wütende Pest. Auch das Großfeuer um 1666, genannt „The Great Fire“, welches mehr als zwei Drittel der Stadt vollkommen zerstörte, gehört zu den historisch bedeutsamen Ereignissen.

Die Bevölkerungsdichte Londons wuchs ab dem 18. Jahrhundert so rasant, dass sie bis 1925 zur größten Stadt der Welt zählte. Ab dem Mittelalter hat sich London zu einem der bedeutendsten Handelsplätze in Europa entwickelt. Bis zur heutigen Zeit gehört die Hauptstadt des Königreichs aufgrund seiner Stellung in puncto Politik, Industrie und Technik neben New York, Dubai und Hongkong zu den Weltstädten.

Architektur und Verkehrsnetz

Tipp: Besuchen Sie auch unseren Artikel „Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in London
Neben Eisenbahnen gehört die 1863 eröffnete London Underground nicht nur zum praktischen Verkehrsmittel, sondern auch zu einer der beliebten Sehenswürdigkeiten. Die Londoner U-Bahn ist die älteste der Welt und besitzt zugleich das drittlängste Fahrbahnnetz weltweit. Erlebnisreich bleibt auch der Transport in einem der für London bekannten roten Doppeldecker-Busse. Heutzutage modern ausgestattet, bleibt die einfache Fahrt so spannend wie eine echte Sightseeingtour.

Der georgianische Architekturstil, der vor allem im Norden und Westen weit verbreitet ist, gehört zu einer Vielzahl unterschiedlicher Baustile in London. Es finden sich sowohl Elemente des barocken Stils, der viktorianischen als auch der modernen Architektur, wie dem „The Shard“. In jedem Fall sorgen die zahlreichen von Backsteinen und Stuck geprägten Gebäude für den typisch englischen Flair und das besondere Ambiente der Stadt.

Sehenswürdigkeiten und Tourismus

Die vielen bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt bilden die Grundlage für den Tourismus. Neben zahlreichen Museen wie dem Wissenschaftsmuseum oder Wachsfigurenkabinett, großartigen sakralen Bauwerken und Plätzen wie dem Trafalgar Square, überzeugt London auch mit seinem großen Potenzial in puncto Theater und Musicals.

England, Themse London
Blick auf London und die Themse, Bild: Engel Ching/shutterstock

Viele Stars stehen in London auf der Bühne. Die royalen Parks und traumhaften Grünanlagen der City sind ein beliebter Ort, um dem Alltagsstress zu entfliehen und neue Kraft zu sammeln. Die berühmte Stadt bietet ihren Gästen außerdem mit ihren über 30.000 Geschäften eine Menge Einkaufsmöglichkeiten für jedes Portemonnaie. Egal, ob Designerläden, Buchläden, Kaufhäuser oder die vielen charmanten Floh- und Food-Märkte – in London ist für jeden das Richtige dabei. Auch Sport und Bildungseinrichtungen sind ein bedeutsamer Teil der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs. Die Top-Metropole steht für Modernität, Kultur, Vielseitigkeit und das gewisse Etwas!

Klimatische Bedingungen und beliebte Reisezeiten

In England herrscht ein gemäßigt-maritimes Klima. Mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 15 °C bis 20 °C im Land, liegt die beste Reisezeit für London in den Sommermonaten, wenn die Temperaturen auch mal bis zu 30 °C erreichen können und die Möglichkeit auf sonnenreiches Wetter besteht. London wird seinem Beinamen, der „City of Rain“, zu Deutsch „Stadt des Regens“ gerne gerecht. Viele Regentage überwiegen in der Stadt, jedoch bleibt sie das ganze Jahr über ein attraktives Ziel. Im Winter etwa bezaubert die Stadt durch viele Lichter, Eiskunstlauf-Attraktionen, Festivals und ihre vielen gemütlichen Pubs und Restaurants, die zum langen Verweilen und Genießen einladen.

Kulinarik in London

Die multikulturelle Stadt mit über 14 Millionen Einwohnern bietet umfangreiche Einkehrmöglichkeiten zum Essen und Trinken an. In London findet jeder, was das Herz begehrt. Bei einem Besuch sind aber auch die englischen Spezialitäten ein Muss. Das klassische Fish and Chips, ein in Bierteig frittierter Fisch mit breiten Pommes, begeistert seit jeher Groß und Klein. Auch der Apple Crumble, ein aus Äpfel und Krümelteig bestehendes Gebäck, gehört zu den wahren Köstlichkeiten Englands. Haggis und Cornish Pasty unterliegen ebenfalls der britischen Küche. In der Metropole ist die Mahlzeit im ländlichen Pub und der nostalgischen Bar ein gleichermaßen attraktives Erlebnis, wie beim Fast Food Stand am Markt, oder dem Haute-Cuisine Restaurant im Nobelviertel.

5/5 (1 Review)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top