Zypern, Strand
Der schöne Strand Konnos Bay in Ayia Napa, Bild: kirill_makarov / shutterstock

Zypern – die Göttin der Liebe in einem geteilten Land

Diese Insel weckte schon immer Begehrlichkeiten. Jahrhundertelang waren es keine guten Absichten, die mit den Fremden kamen, doch seitdem Urlauber die sonnigen Gestade bevölkern, lassen sich die Zyprioten gern „erobern“. Die Einnahmen aus dem Tourismus sind eine wichtige Quelle des Wohlergehens in dem noch immer geteilten Land. Die Republik Zypern umfasst den südlichen Teil – der Rest steht unter türkischer Flagge. Und eine Lösung des Konflikts zeichnet sich nicht ab. Eine Pufferzone der Vereinten Nationen ist militärisches Sperrgebiet und darf nicht betreten werden, doch zwischen den streitenden Mächten gibt es seit Jahren eine Art Stillhalteabkommen. Was dazu führt, dass Zypern weitgehend befriedet und ein ideales Reiseziel ist. Es ist die Insel, auf der der Legende zufolge die Göttin Aphrodite den Fluten des Mittelmeeres entstieg und wo es heute einen „Adonis-Trail“ gibt.

Die Festung Kyrenia in Nordzypern, Bild: Nejdet Duzen / shutterstock

An den südlichen Gestaden ragt der sogenannte „Felsen der Aphrodite“ aus den seichten Fluten des Meeres. Er ist bei sommerlichen Temperaturen stets das Ziel junger Paare, denn wer den Felsturm dreimal umschwimmt, soll sich die ewige Liebe sichern. Eine schöne Vorstellung, und wer die dreifache Umrundung geschafft hat, der pilgert zum Tempel der Aphrodite bei Kouklia, auch wenn es dort nur noch ein paar Ruinen gibt. Die Göttin der Liebe und der Schönheit hat auf Zypern also ganze Landstriche mit ihrem Charme verzaubert.

Eine Zitadelle schützte über einen beträchtlichen Zeitraum der Geschichte den Hafen von Famagusta. Sie ist ein Teil der historischen Stadtmauer und trägt seit der britischen Kolonialzeit den Namen „Othello“. Das war und ist als Verbeugung vor William Shakespeare zu verstehen, denn der englische Dramatiker ließ seinen „Mohr von Venedig“ in der Hafenbefestigung von Famagusta sein Unwesen treiben. Zypern steckt voller Geschichten und Legenden. Dies ist eine Insel, auf der sich Tradition und die Hoffnung auf eine gemeinsame politische Zukunft vermischen und wo sich Nikosia als letzte geteilte Hauptstadt der Welt präsentiert.

Eine schöne Hafenpromenade in Limassol, Bild: f8grapher / shutterstock

Aber die über einen langen Zeitraum entfremdeten Brüder sind sich in jüngster Zeit näher gekommen, und die „grüne Linie“, der Markierungsstrich zwischen Nord und Süd, ist für die Menschen Zyperns wieder passierbar geworden. Die Ledrastraße, die früher der schönste Boulevard der Stadt war, ist nun die Transitstelle für Fußgänger. Wer Nikosia besucht, der sollte sich das Cyprus Museum mit seinen archäologischen Funden anschauen. Die Altstadt ist noch immer von einer Mauer aus venezianischer Zeit umgeben, und das schönste Panorama bietet sich vom Obergeschoss des Observatoriums. Der griechische Teil der Altstadt wird von der Fassade des Erzbischöflichen Palastes beherrscht.

Wer auf Zypern nach den schönsten Badestränden sucht, der hat die Qual der Wahl. Im Süden erstrecken sich ausgedehnte Sandstrände, während die Buchten im Norden eher felsig sind. Fast alle Zonen, die sich zum baden eignen, wurden mit einer Blauen Flagge zum Zeichen von Sauberkeit und Service ausgezeichnet. Es heißt, dass sich auf dieser Insel für jeden Typ eine passende Bucht finden lässt.

Neben dem Wassersport ist Golf die Nummer eins unter den Urlaubs-Aktivitäten auf Zypern. Insbesondere im Süden, zwischen Limassol und Paphos, finden die Sympathisanten dieser Sportart Plätze in der Nähe zum Meer und zwischen Orchideen und Obstbäumen. Bei guter Fernsicht ist von hier sogar das Taurusgebirge auf dem türkischen Festland zu erblicken. Ein Urlaub auf Zypern ist gleichbedeutend mit einer Fülle von Eindrücken. Da ist die Stille der Klöster, das Summen der Zikaden in den Bäumen, die Olivenhaine an den Hängen der Berge, die Ruinenreste einstiger Tempel, die malerischen Gassen der Weindörfer im Troodos-Gebirge und nicht zuletzt die Liebenswürdigkeit und Gastfreundschaft der Menschen, die hier leben.

Aktuelles / Reiseberichte

Berlin, Museuminsel

Berlin ist Hauptstadt der Bundesrepublik und mit rund 3,6 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und größte Stadt Deutschlands. Wie wenige Metropolen …

Luxemburg, Abtei Neumünster

Großherzogtum mit vielen Aufgaben und Besonderheiten Mit einer Fläche von lediglich 2.586 km² ist Luxemburg diesbezüglich ein kleiner Staat. Dennoch …

Tauchen Winter

Der Winter ist die Reisezeit für Taucher. Doch welche Reiseziele lohnen sich wirklich? Wo liegen die schönsten Tauchreviere der Welt? …

Reiseinformationen Zypern

Hauptstadt Nikosia
Staatsform Republik
Präsidialsystem
Währung Euro (EUR)
Fläche de facto 5.896 km²
de jure 9.2511 km²
Bevölkerung 848.300 (2015, de facto)
1.179.551 (2017, Gesamtzypern)
Sprachen Griechisch und türkisch
Stromnetz 240 Volt, 50 Hz
Telefonvorwahl +357
Zeitzone UTC+2 Osteuropäische Zeit
UTC+3 Osteuropäische Sommerzeit

Mediterranes Klima