• Menu
  • Menu
Bahamas, Karibik
Vogelperspektive von Munjack Cay mit Bucht und Strand in Abaco, Bahamas. Grüne Schildkröten und Stachelrochen bewohnen das Gebiet., Bild: pics721/shutterstock

Die schönsten Karibikinseln

Kristallklares Wasser und traumhafte Buchten, dichte Regenwälder und exotische Tiere – die Karibik bietet grenzenlose Möglichkeiten und eine perfekte Mischung aus Abenteuer, Erkundungen und Entspannung. Über 7.000 Inseln und Inselgruppen locken jährlich mehrere Millionen Sonnenhungrige in das karibische Paradies. Doch welche Insel ist die richtige? Bei diesen zehn Top-Reisezielen bleiben keine Wünsche offen!

1. Aruba

Aruba, Karibik
Aruba in der Karibik, Bild: Steve Photography / shutterstuck

Endlose weiße Sandstrände, glasklares türkisfarbenes Wasser und wunderschöne Resorts machen die westlichste der drei ABC-Inseln (Aruba, Bonaire und Curacao) zu einem wahren Traumziel der Karibik. Aruba gehört zur Inselgruppe der kleinen Antillen und bietet mit einer Durchschnittstemperatur von 28 Grad ganzjährig ein ideales Urlaubsparadies für Sonnenanbeter, Kitesurfer und Naturliebhaber. Die überwiegend flache Insel lädt mit seinen traumhaften Stränden zum entspannten Nichtstun oder einer Partie Beach-Tennis ein – den Trendsport der Insel. Obwohl die Insel eines der vier gleichberechtigen Länder des Königreiches Niederlande ist, genießt sie mit einer eigenen Währung, Regierung und Verfassung vollkommene innere Autonomie.

2. Kuba

Kuba
Auf Kubas Straßen ist immer etwas los, Bild EvijaF / shutterstock

Kolonialstädte, Oldtimer in leuchtenden Farben, heiße Salsa-Rhythmen oder ein klassischer Cuba-Libre an einem der traumhaften Sandstrände Varaderos – Der Charme von Kuba bringt jeden ins Schwärmen und die kubanische Lebensfreude ist definitiv ansteckend! Die größte Metropole der Karibik bietet seinen Besuchern eine perfekte Mischung aus Bade- und Kultururlaub, Erholung und Abenteuer. Kulturelles und Politisches Zentrum der Insel ist die Hauptstadt Havanna, die eine atemberaubende Altstadt mit vielen UNESCO gelisteten Schätzen beherbergt.

3. Bahamas

Das beliebte Touristenziel liegt nördlich von Kuba und begeistert seine Besucher durch unzählige Shoppingmöglichkeiten, unberührte Strände und einer atemberaubenden Unterwasserwelt. Riesige Korallenriffe laden zum Tauchen und Schnorcheln ein, während man sich am Abend in einem der vielen Boutique-Hotels oder Luxus-Resorts verwöhnen lassen kann. Einer der schönsten Strände der Karibik, der „Pink Beach“, befindet sich auf Harbour Island – einer der rund 700 Bahamas-Inseln.

Siehe auch  Maho Beach: Wo Abenteuer und Entspannung im Einklang stehen

4. Guadeloupe

Gouadeloupe von oben
Blick auf Gouadeloupe, Bild: Robert Bleecher / shutterstock

Guadeloupe besteht aus mehreren bewohnten sowie unbewohnten Insel, wobei die beiden Hauptinseln Guadeloupes wie ein Schmetterling geformt sind und zwischen Dominica im Süden und Montserrat im Norden liegen. Die grüne Insel inmitten der französischen Karibik gehört zu ebenfalls zu den kleinen Antillen und begeistert vor allem durch eine farbenprächtige Flora und Fauna. Neben Nationalparks, Thermalquellen und einem aktiven Vulkan beherbergt Guadeloupe außerdem den größten Regenwald der Karibik und ist somit das perfekte Reiseziel für Naturliebhaber.

5. St. Lucia

St. Lucia
St. Lucia, Bild: Esposito Photography / shutterstock

Die landschaftliche Vielfalt von St. Lucia mit tropischen Regenwäldern, rauschenden Wasserfällen und traumhaften Palmenbuchten ist ein absolutes Highlight für Naturbegeisterte und Romantiker. Aber auch Kulturinteressierte kommen mit Festungen und Plantagen aus der Kolonialzeit auf ihre Kosten. Ein absolutes Highlight der Insel ist der „Sulphur Springs“ – der einzig befahrbare Vulkankrater der Welt.

6. Dominica

Dominica
Dominica, Bild: emperorcosar / shutterstock

Der unberührte Regenwald sowie die üppige und ursprüngliche Vegetation geben der Insel Dominica ihren Beinamen „the Nature Island“. Die dünn besiedelte Insel ist ein perfekter Rückzugsort für Ruhesuchende. Taucher können eine spektakuläre Unterwasserwelt erleben während Wanderer die Insel und deren Tier- und Pflanzenwelt zu Fuß erkunden.

7. Curacao

Wunderschönes, kristallklares Wasser, spektakuläre Korallenriffe und eine atemberaubende Unterwasserwelt bieten Tauchern und Wassersportlern auf Curacao ein perfektes Urlaubsziel. Die Insel gilt als Paradies auf Erden und ist vor allem für den weltbekannten Likör „Blue-Curacao“ weltweit bekannt, welcher auch auf der Insel hergestellt wird. Als autonomer Staat der Niederlande gehört Curacao zu den ABC-Inseln und ist durch viele europäische Einflüsse gekennzeichnet.

8. Bonaire

Bonaire
Bonaire bietet viel Ruhe und traumhafte Strände, Bild: Studio Barcelona / shutterstock

Die niederländische Insel Bonaire bietet sich aufgrund der durchgängig warmen und trockenen Wetterverhältnisse ganzjährig für einen Urlaub an. Das Urlaubsparadies ist bis heute vom Massentourismus verschont geblieben und die unberührten Strände und ursprüngliche Natur eignen sich hervorragend zum Beobachten von Leguanen, Flamingos und wilden Esel-Herden. Die Naturbelassenheit der Insel bietet paradiesische Ruhe und lädt zum Entspannen ein. Mit einer der farbenprächtigsten Unterwasserwelten der Karibik und nahezu keiner Strömung in den Gewässern vor der Insel zählt Bonaire zu den besten Tauchspots weltweit.

Siehe auch  Alle Inseln der Karibik im Überblick

9. St. Kitts und Nevis

Der Inselstaat ist ein wahres Urlaubsparadies für Romantiker. Durch einen Kanal getrennt besteht der Inselstaat aus den beiden Inseln St. Kitts und Nevis. Durch den vulkanischen Ursprung ist die Insel reich an einer üppigen und bunten Pflanzenwelt. Die verträumte Gebirgsinsel besticht mit weiten Sandflächen, tropischen Regenwäldern und zerklüfteten Vulkangruppen.

10. Sint Maarten

Allein die paradiesischen Namen einiger Strände wie „Paradise Peak“ oder „Happy Bay Beach“ sprechen für die Insel Sint Maarten. Der südliche Teil der Insel gehört zu den Niederlanden, wobei der Norden vom französischen Überseegebiet Saint Marten eingenommen wird. Ein Besuch beider Teile ist auf jeden Fall lohnend! Da das innere der Insel kaum besiedelt ist, kommen Wanderer hier voll auf ihre Kosten und können in Ruhe Sint Maarten zu Fuß erkunden. Ein absolutes Highlight der Insel ist wohl der Flughafen Princess Juliana, der direkt am Strand gelegen ist. Viele Schaulustige und Touristen werden hier durch einen atemberaubenden und seltenen Anblick angelockt: Die Flugzeuge fliegen so niedrig über den Strand, dass es so wirkt, als ob sie direkt am Strand landen – an dem Urlauber sich gerade ein Sonnenbad gönnen. Definitiv ein Foto wert!