Donnerstag, Juli 2, 2020
Start Asien Inselhopping in Thailand

Inselhopping in Thailand

Vor der Küste Thailands, umgeben von weißen Sandstränden und blauen Meerwasser, liegen unzählige kleine Inselgruppen die sich für ein Thailand Inselhopping eignen und die kontrastreicher nicht sein könnten. Vor der Westküste des südasiatischen Landes liegen, recht verstreut, die Inseln der Andaman-See. Zu ihr zählen unter anderem Phuket, Koh Lanta und Koh Libong. Auf der Ostseite, im Golf von Thailand, reihen sich weitere Inselgruppen aneinander wie zum Beispiel die berühmte Ferieninsel Koh Samui, die für ihre traumhaften Palmenstrände weltweit bekannt ist. Nahe der Grenze zum Nachbarland Kambodscha erstrecken sich die Inseln des Koh-Chang-Archipels. Zu der Inselgruppe zählt Koh Mak – ein echter Geheimtipp, abseits des Massentourismus.

Die Inseln der Andaman-See

Ankunft in Trang

Das spannende Abenteuer Thailand Inselhopping beginnt in der thailändischen Großstadt Trang. Vom Flughafen geht es mit dem Bus weiter an den Hafen. Hier reihen sich bereits die für Thailand typischen Longtailboote aneinander. Sie befördern täglich Hunderte von Passagieren zu den kleinen Trauminseln in der Andaman-See.

Koh Hai

Das erste Ziel dieser Inselhopping Thailand Reise ist Koh Hai. Die kleine Insel hat einen vier Kilometer langen Sandstrand, an dem unzählige Kokospalmen wachsen. Eine wunderschöne Kulisse, die einem auf den bevorstehenden Urlaub einstimmt. Entspannt geht es weiter auf die Nachbarinsel Koh Kradan. Hier gibt es eine einmalige Unterwasserwelt, die Besucher zum Schnorcheln und Tauchen animiert. Die schimmernden Korallenriffe sind ein unbeschreiblicher Anblick, den man bereits vom Bord des Schiffes in vollen Zügen genießen kann. Übrigens, die Gemeinde veranstaltet regelmäßig Trauungen unter Wasser.

Koh Mook

Koh Muk Inselhopping
Koh Muk, Bild: Arnon Polin / shutterstock

Das nächste Ziel der Reise ist Koh Mook. Die Insel ist bekannt für ihre Smaragdgrotte. Die Emerald Cave ist eine 20 Meter lange Seegrotte, die in den schönsten Grüntönen schimmert. Ein einmaliger Anblick, den Sie schwimmend oder mit einem Kajak erleben können!

Weitere Traumziele beim Inselhopping durch die Andaman-See sind: Koh Libong, Koh Taking sowie Koh Laolian. Letztere ist bekannt für ihre Zwillingsfelsen, die imposant aus dem Meer empor steigen und ein oft fotografiertes Urlaubsmotiv sind. Sie gehören zum Mu-Ko-Phetra-Park, einem Nationalpark, der sich auf einer Gesamtfläche von 500 km² entlang der Küste verteilt. Ein gelungener Abschluss der Reise ist das letzte Ziel, die 12 km² große Insel Koh Sukorn. Hier leben rund 3.000 Menschen, verteilt auf vier kleinen Dörfern. Tauchen Sie ab in den beschaulichen Alltag der gastfreundlichen Inselbewohner, die hauptsächlich vom Fischfang und Gemüseanbau leben. Am paradiesischen Sandstrand Koh Sukorns klingt der Urlaub ganz entspannt aus, bevor es in den Flieger zurück nach Hause geht.

Die Inselwelt im Golf von Thailand

Ko Samui

Ko Samui Inselhopping
Ko Samui, Bild: Marc Stephan / shutterstock

Der Golf von Thailand verteilt sich auf einer Gesamtfläche von 320.000 km², als Randmeer im Pazifischen Ozean. Der Golf wird von den Küsten Thailands, Malaysias, Kambodschas und Vietnams umschlossen. Im Golf von Thailand liegen beliebte Ferieninseln, darunter die weltbekannte Urlaubsinsel Ko Samui. Ko Samui ist die zweitgrößte Insel des Landes und begeistert Besucher mit palmengesäumten Stränden und einem atemberaubenden Regenwald. Auf der Insel gibt es unzählige Unterkünfte, darunter einige Luxus-Resorts. Chaweng Beach ist bekannt für sein ausgeprägtes Nachtleben. Besichtigen Sie die buddhistische Tempelanlage Big Buddha, die zu den modernsten der Welt zählt. Der überdimensionale Buddha thront über der Anlage und glänzt im Sonnenlicht – ein einmaliger Anblick. Nicht weit entfernt befindet sich eine weitere Tempelanlage. Auch Plai Laem ist ein Besuch wert!

Wer die Insel lieber kulinarisch erkunden möchte, sollte den nächtlichen Naschmarkt im Fisherman´s Village in Bophut besuchen. Die Einkaufsmeile ist eine weitere Top-Sehenswürdigkeit auf Ko Samui. Von Ko Samui geht es weiter zu den umliegenden Reisezielen: Ko Tao, Ko Samet, Amphone Ko Chang und Phu Quoc. Jede Insel ist ein Traum für sich und setzt eigene Akzente.

Die Inseln des Koh-Chang-Archipels

Die Inselgruppe liegt an der äußersten Ostküste Thailands. Koh Chang ist die drittgrößte Insel Thailands und die größte des Archipels. Sie ist das erste Ziel der Reise. Nur eine halbe Stunde vom Festland entfernt, liegt der kleine Hafen der Insel. Auf Koh Chang erwartet Sie ein sattgrüner Dschungel und azurblaues Meer. Am White Sand Beach gibt es große Ferienhausanlagen mit direktem Zugang zum Strand. Mieten Sie sich einen Roller und erkunden Sie die Insel auf eigene Faust. Die Inseln des Koh-Chang-Archipels liegen im Nationalpark Mu Ko Chang. Das Inselschutzgebiet hat ausgewiesene Dschungelwanderwege und mehrere Plätze für traumhafte Schnorchel-Touren. Die Insel ist für Aktivurlauber genau das richtige Ziel!

Von der Hauptinsel bieten sich Ausflüge zu den umliegenden, kleineren Inseln an. Dazu gehört Koh Lao Ya, die für ihr kristallklares Wasser und die bunten Korallenriffe bekannt ist. Die Insel liegt 2,5 Stunden von Koh Chang entfernt und wird außerhalb der Regenzeit täglich angesteuert. Geschichtsträchtig wird es beim Besuch auf Koh Khlum. Auf der Insel kam es vor Jahren zu einer blutigen Seeschlacht zwischen der thailändischen und französischen Marine. Doch auch zum Tauchen lohnt der Abstecher nach Koh Khlum allemal.

Das letzte Ziel der Reise ist die weit entfernte Insel Koh Kood. Sie ist die viertgrößte Insel Thailands und beherbergt unzählige Wasserfälle, fließende Bäche, Berge und tropische Wälder. Ein besonderes Ziel um Ihr Thailand Urlaub Inselhopping zu vervollständigen. Der bekannteste Wasserfall der Insel ist Nam Tok Klong Chao – ein beliebtes Ausflugsziel. Der Wasserfall besteht aus drei Ebenen und ist eingebettet in eine wundervolle Landschaft. Das Seebecken des Wasserfalls bietet eine erfrischende Abkühlung.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

Montserrat – der leuchtende Smaragd der Karibik

Der Beiname dieser noch relativ unbekannten Karibikinsel sagt schon viel über das kleine Eiland, das zwischen Antigua und Guadeloupe liegt und zu den Kleinen...

Der Plattensee / Balaton – Erholung pur

Eingebettet in die westungarische Landschaft gilt der Balaton (Plattensee) als das zweitpopulärste Reiseziel Ungarns. Das angenehme Klima, eine naturschöne Landschaft, heiße Quellen und zahlreiche...

Rimini – Sehnsucht nach Italien

Rimini – der älteste und durchaus attraktive Badeort an der Adria weckte schon vor langer Zeit die Sehnsucht nach dem italienischen „Dolce Vita“. Mit...

Cayman Islands – Mehr als nur ein Steuerparadies

Schneeweiße, endlos wirkende Sandstrände, im Hintergrund lässt sich das Rauschen der Wellen vernehmen, die nur wenige Meter vor den eigenen Füßen am Strand ausrollen....