Mittwoch, Juni 3, 2020
Start Europa Deutschland Urlaub in Mecklenburg Vorpommern

Urlaub in Mecklenburg Vorpommern

Sie suchen nach einem passenden Urlaubsziel in Deutschland. Wie wäre es mit einem erlebnisreichen Urlaub zwischen der Ostsee und der Mecklenburgischen Seenplatte? Mecklenburg-Vorpommern grenzt im Norden an die Ostsee und im Süden an die Mecklenburgische Seenplatte, ein 600 Kilometer langes Netz von Flüssen, Kanälen und mehr als 2.000 Seen. Mecklenburg-Vorpommern kann mit 3 Nationalparks, 8 Naturparks, mehr als 100 verschiedenen Naturschutzgebieten und zahlreichen Altstädten, Schlössern, Burgen und vielen weiteren Baudenkmälern aufwarten. Im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern findet der Urlauber Erholung, viel Natur und auch kulturelles kommt nicht zu kurz.

Sehenswürdigkeiten in Mecklenburg-Vorpommern

Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten im Land gibt es einige die man unbedingt gesehen haben sollte. Zu den bekanntesten Ausflugszielen zählen neben Städten wie Rostock, Wismar und Greifswald, insbesondere auch die Ostseeinsel Rügen.

Universitätsstadt Rostock

Hansestadt Rostock, Mecklenburg Vorpommern
Hansestadt Rostock, Bild: Oleksiy Mark / shutterstock

Die Universitätsstadt Rostock an der Ostsee bietet ihren Besuchern zahlreiche Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten. Die das Stadtbild prägende Marienkirche aus dem Jahr 1230 ist Rostocks schönstes Kirchenbauwerk. Von außen sind die dreischiffige Basilika mit Querhaus und dem Westbau mit seinem mächtigem Turmunterbau zu bewundern. Der 86,32 Meter hohe Turm ist bereits von weitem zu sehen. Ein besondere Sehenswürdigkeit im Innern der Kirche ist die große 11 Meter hohe astronomische Uhr mit Apostelumgang. Das auch heute noch präzise laufende Uhrwerk aus dem Jahr 1472 ist ein einzigartiges technisches Meisterstück der mittelalterlichen Uhrmacherkunst. Weitere sehenswerte Kunstwerke im Innern sind die bronzene Tauffünte, der spät­gotische Rochus Altar, die Kanzel, der Hauptaltar die Barockorgel und nicht zuletzt einzigartige, bunte Fenster mit bleigefassten Mosaiken und Glasmalereien. Eine andere, lohnenswerte Sehenswürdigkeit ist der Alte Strom in Rostock-Warnemünde.

Die bei den Einheimischen beliebte Flaniermeile mit vielen Souvenir-Shops, Boutiquen, Restaurants, Bars und Cafés, ist auf jeden Fall einen Abstecher wert. Hier können die Gäste Rostocks Gastronomie genießen und dabei Fischkutter, Fahrgastschiffe, Yachten und Segelboote beim Ein-und Auslaufen beobachten. Weitere Sehenswürdigkeiten in Rostock sind der Seehafen, der Universitätsplatz, das Rathaus, die Alte Münze und die Sozietät Rostock maritim e.V. In Letzterer erwarten den Besucher faszinierende Ausstellungen mit vielen Schiffs­modellen aus der Schifffahrtsgeschichte Rostocks. Für Familien mit Kindern eignet sich ein Besuch im Zoo Rostocks. Auf dem 56 Hektar großen Gelände leben rund 4.200 Wildtiere. Es gibt etwas 430 verschiedenen Arten u.a. Geparden, Gorillas, Orang-Utans, Faultiere und Eisbären. Die öffentlichen Schaufütterungen die hier vorgeführt werden, begeistern besonders die Kinder.

Wismar

Wismar
Wismar, Bild: Oleksiy Mark / shutterstock

Die Hansestadt Wismar an der Ostsee bietet neben einer Vielzahl an kulturhistorisch wichtigen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten auch eine erstklassige Gastronomie. Besonders Fischliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. In zahlreichen Fischrestaurants, wie z.B. der Fischräucherei Seeperle oder dem Tradition-Gasthaus To’n Zägenkrog, werden hungrige Gäste mit leckeren Fischgerichten verwöhnt. Zu empfehlen sind auch die jährlich stattfindenden Wismarer Heringstage. An 2 Wochen im Jahr werden in den einschlägigen Lokalitäten schmackhafte Heringsgerichte angeboten. Als besonderes Highlight findet auf dem Marktplatz inmitten der Altsstadt von Wismar ein großes Heringsbraten statt. Der historische Marktplatz beeindruckt nicht nur mit seiner Größe von einem Hektar (10.000 qm), sondern auch mit vielen sehenswerten Bauwerken.

Neben den rings um den Platz stehenden prachtvollen Bürgerhäusern, sind insbesondere das Rathaus, der Alte Schwede (ältestes Bürgerhaus der Stadt Wismar), die ehemalige Stadtwache, das Reuterhaus und vor allem die berühmte Wismarer Wasserkunst mehr als einen Blick wert. Besucher der Stadt Wismar sollten des Weiteren auch die im spätgotischen Stil erbaute St. Nikolai Kirche aus dem Jahr 1381 besuchen. Das Langschiff der Kirche, mit einer Höhe von 37 Meter, wird in Deutschland nur vom Kölner Dom getopt. Eine weitere Attraktion der Stadt Wismar ist der alte Hafen mit seinem maritimen Flair. Viele umliegende Restaurants und urige Kneipen laden hier zum Verweilen ein. Frischen Fisch oder leckere Fischbrötchen gibt es direkt an einem der an der Mole liegenden Kutter zu kaufen. Ein besonderer touristischer Anziehungspunkt im Hafen ist ein Nachbau der Poeler Kogge „Wissemara“. Ein Wrackfund aus dem 14. Jahrhundert stand hierfür Pate. Während des jährlich im Juni stattfindenden Wismarer Hafenfestes ist mit der Poeler Kogge auch eine Ausfahrt in die Wismar­bucht möglich. Daneben werden auch Hafenrundfahrten mit einem Fahrgastschiff angeboten.

Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald wurde im 13. Jahrhundert von dem Kloster Eldena gegründet. Sie liegt im Osten von Mecklenburg-Vorpommern am Greifswalder Bodden. Dieser 514 km² große Nationalpark liegt zwischen dem Festland und der Insel Rügen. Er besteht aus flachen Gewässern und einsamen Inseln und gilt als wahres Vogelparadies. Jedes Jahr rasten hier tausende von Zugvögel auf ihrem Weg in die Sommerquartiere. Die einzigartige, von flachen Buchten und schmalen Sandstreifen geprägte Küstenlandschaft, wird jeden Naturfreund begeistern. Von der ehemaligen Zisterzienserabtei im Greifswalder Ortsteil Eldena, sind noch Teile des Kirchenschiffes und der Konventsgebäude als Ruinen erhalten geblieben. Sie vermitteln noch heute einen Eindruck von der einst mächtigen Klosteranlage.

Dom St. Nikolai, Greifswald
Dom St. Nikolai in Greifswald, Bild: Marc Venema / shutterstock

Das Wahrzeichen von Greifswald, der Dom Sankt Nikolai, ist ein Muss für jeden Besucher der Hansestadt. Das imposante Kirchengebäude hat die Form einer Basilika. Der Hauptbaukörper besteht aus 3 Schiffen, wobei das mittlere die beiden äußeren überragt. Das kupfergedeckte Mittelschiff hat im Inneren eine Länge von ca. 80 Meter und eine Breite von ca. 30 Meter. Der 99,97 Meter hohe Westturm der Kirche kann über 264 Treppenstufen bestiegen werden. In 60 Meter Höhe erreicht man schließlich eine Aussichtsplattform, von der aus ein herrlicher Blick über die Stadt möglich ist. Empfehlenswert ist auch der Besuch des Pommerschen Landesmuseum Greifswald. Im Museum hängt der einzigartige Croÿ-Teppich, eine fast 7 Meter lange und über 4 Meter hohe Bildwirkerei. Das Museum zeigt auch viele Exponate zur Erdgeschichte und historische Kulturgüter, sowie zahlreiche Gemälde unter anderem auch Werke des dem berühmten deutschen Malers Caspar David Friedrich.

Rügen

Rügen in Deutschland
Wunderschöne Strände gibt es auch in Deutschland. Hier in Binz auf der Insel Rügen

Das Schlusswort gilt der Insel Rügen. Auf der größten Insel Deutschlands ist ein beliebtes Ausflugsziel der sagenumwobene Königsstuhl. Diese faszinierende Kreidefelsenformation im Nationalpark Jasmund ist seit vielen Jahren ein Touristenmagnet. Aus einer Höhe von 118 m ü. NN. bietet sich dem Besucher ein weitläufiger Blick auf die Ostsee und die Kreidefelsen in der Umgebung. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Flächendenkmal Kap Arkona, die Tempelfestung Jaromarsburg, die Seebrücke Sellin (längste Brücke der Insel), das Jagdschloss Granitz, die dampfbetriebene Schmalspurbahn rasender Roland, der 1.250 Meter lange und 4-17 Meter hohe Baumwipfelpfad und die Prora, auch bekannt als Koloss von Rügen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Letzte Beiträge

Ausflugsideen in Brandenburg

Schloss Sanssouci, der Filmpark Babelsberg, der Freizeitpark Tropical Islands oder der idyllische Spreewald: Brandenburg ist immer eine Reise wert und setzt dabei auf Touristenmagneten...

Bregenz – eine Stadt am See

Die Stadt Bregenz im Westen Österreichs bietet den Einheimischen und den Besuchern ein Zusammenspiel der Gegensätze. Einerseits liegt die 28.000 Einwohner - Stadt am...

Terschelling – die lange westfriesische Insel

Kaum eine Nordseeinsel ist so abwechslungsreich und für jeden Urlaubertyp geeignet wie Terschelling in der Niederlande. Ob Kitesurfer, Strandwanderer, Vogelkundler, Radfahrer oder Partygänger –...

Aserbaidschan – das Land des Feuers

Der Staat Aserbaidschan liegt zwischen dem Kaspischem Meer und dem Kaukasus und hat eine Gesamtfläche von etwas über 86 Quadratkilometer. Das Besondere an dem...