• Menu
  • Menu
Praslin, Anse Lazio
Der wundervolle Strand Anse Lazio auf Praslin, Bild: Micha Rosenwirth / shutterstock

Praslin – Viel erleben auf der Seychellen-Insel

Avatar

Weiße Strände, Palmenwälder und unfassbare Naturschönheiten erwarten den Urlauber auf den Seychellen. Der Inselstaat im Indischen Ozean ist seit jeher als traumhaftes Reiseziel bekannt und empfängt jeden Gast mit atemberaubender Schönheit. So auch die zweitgrößte Insel Praslin, die zu den am dichtesten besiedelten Inseln der Seychellen zählt.

Faszination Praslin

Praslin Coco de Mer
Die Coco de mer wächst nur auf Praslin und Curieuse, Bild: LRPhotographies / shutterstock

Auf der Insel Praslin erwarten den Urlauber auf einer Fläche von rund 38 Quadratkilometern neben traumhaften Stränden zahlreiche Touristenunterkünfte, die das Herz höher schlagen lassen. Dabei ist die Insel keineswegs überlaufen, sondern punktet durch ihre faszinierende Flora und Fauna. Statt Hotels mit Hunderten Zimmern, finden sich auf Praslin hauptsächlich kleine Gasthäuser direkt am Strand oder überschaubare und dennoch luxuriöse Hotels.

Für Urlauber, die Ruhe, Gelassenheit und naturbelassene Landschaften schätzen, ist Praslin das perfekte Reiseziel, um die Schönheit der paradiesischen Natur zu bewundern. Bei Rundgängen und Inselerkundungen bieten sich dem Betrachter atemberaubende Ausblicke auf Buchten mit kristallklarem Wasser, das auch bei Tauchern dank den rund 20 Tauchplätzen rund um Praslin äußerst beliebt ist. Dabei besticht das Urlaubsziel besonders durch seine faszinierende Unterwasserwelt, die eindrucksvolle Momente unter dem Meeresspiegel verspricht. Doch auch über Wasser bieten sich sagenhafte Ausblicke, beispielsweise von der höchsten Erhebung, dem Fond Azore, aus. Mit 367 Metern Höhe handelt es sich hierbei um eine eher sanfte Erhebung im Vergleich zu den Bergen auf Mahé. Wanderungen durch die Landschaft Praslins führen hierbei durch dichte Palmenwälder, zu sagenhaften Wasserfällen und vielen weiteren Naturschönheiten der Insel.

Praslin, Vallée de Mai
Der Vallée de Mai, Bild: Nella / shutterstock

Nicht zuletzt wird die Landschaft Praslins durch ihr seit Jahrmillionen unberührtes Dschungelgebiet geprägt, das Vallée de Mai. Innerhalb dieses Weltnaturerbes der UNESCO findet sich eine beeindruckende Anzahl der Coco de Mer-Palme, einer der seltensten und sagenumwobensten Pflanzenarten der Welt. Die Coco de Mer gilt als größte Nuss der Welt und wird bis heute teuer als Souvenir gehandelt. Mit der Coco de Mer-Palme beheimatet Praslin sechs endemisch vorkommende Palmenarten, die auf keiner anderen Landmasse der Erde zu finden sind. Neben einer beeindruckenden botanischen Vielfalt und der unberührten Schönheit des ursprünglichen Dschungels, erwarten den Besucher des Vallée de Mai zudem seltene und farbenfrohe Vogelarten, die eine faszinierende Geräuschkulisse schaffen.

Natürlich darf man sich als Urlauber neben den ursprünglichen Palmenwäldern keinesfalls die zahlreichen Strände und Buchten Praslins entgehen lassen. Hier finden sich beliebte Highlights, wie beispielsweise die Anse Lazio und Anse Georgette, die zu den schönsten Stränden der Welt gehören. Umrandet von weitläufigen Korallenriffs und glasklarem Wasser, wirken diese Highlights unter den Stränden nahezu paradiesisch.

Aus diesem Grund ist beispielsweise die Anse Lazio mittlerweile eine meist gut besuchte Sehenswürdigkeit und dennoch nicht überlaufen. Neben diesen Stränden punktet die Anse Volbert durch den sanften Einstieg ins Meer und durch eine Länge von 2600 Metern. Gerade das flache Wasser mit sanftem Wellengang machen diesen Strand zu einem perfekten Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Auf der gesamten Länge des Ufers finden sich zudem zahlreiche Restaurants, Hotels und Shops in Strandnähe, was die Anse Volbert zu einem vielseitigen Ausflugsziel macht, das bei Schnorchlern, Windsurfern und Badeurlaubern gleichermaßen beliebt ist.

Praslin
Praslin, Bild: fokke baarssen / shutterstock

Rund einen Kilometer von der Nordostküste Praslins entfernt, liegt die Nachbarinsel Curieuse, die einen Besuch mehr als wert ist. Die beispielsweise von der Anse Volbert aus problemlos mit dem Boot erreichbare Insel beiheimatet eine Population von Riesenschildkröten, die hier in freier Wildbahn leben und das Highlight eines jeden Ausfluges darstellen. Auch Feinschmecker kommen auf Praslin voll auf ihre Kosten. Besonders Fischliebhaber schätzen die kreolische Küche mit ihrem fangfrischen Fisch, der meist noch am selben Tag zubereitet wird und keine Wünsche offen lässt.

Siehe auch  Traumstrände der Seychellen

Diese und viele weitere unverzichtbare Sehenswürdigkeiten erwarten den Besucher auf Praslin und machen die Insel zu einem unvergesslichen Urlaubsziel und einer der schönsten Insel der Seychellen. Paradiesische Strände, kristallklares Wasser und eine atemberaubende Naturbelassenheit zeichnen die Insel neben ihrer kulinarischen Vielfalt aus, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wie komme ich von Mahé nach Praslin

Praslin, Anse Lazio
Der wundervolle Strand Anse Lazio auf Praslin, Bild: Micha Rosenwirth / shutterstock

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, von Mahé nach Praslin zu gelangen, der zweitgrößten Insel der Seychellen. Die gängigsten Transportoptionen sind:

  1. Fähre: Die Fähre ist eine der beliebtesten Möglichkeiten, von Mahé nach Praslin zu gelangen. Die Fähren verkehren regelmäßig zwischen dem Victoria Hafen auf Mahé und dem Hafen von Praslin, meistens am Morgen und am Nachmittag. Die Überfahrt dauert etwa 1 bis 1,5 Stunden, abhängig von der gewählten Fähre. Verschiedene Fährunternehmen bieten diesen Service an, darunter Cat Cocos und Cat Rose. Es wird empfohlen, Ihre Tickets im Voraus zu buchen, insbesondere in der Hochsaison.
  2. Inlandsflug: Eine schnellere, aber auch teurere Option ist ein Inlandsflug von Mahé nach Praslin. Der Flug dauert nur etwa 15 Minuten. Air Seychelles und andere Fluggesellschaften bieten regelmäßige Flüge zwischen den beiden Inseln an. Beachten Sie jedoch, dass die Flugpläne variieren können, und es ist ratsam, Ihre Flugtickets im Voraus zu buchen.
  3. Charterflüge: Neben den regulären Inlandsflügen gibt es auch die Möglichkeit, Charterflüge zu buchen, wenn Sie eine flexiblere Reiseplanung wünschen.
  4. Helikopter: Wenn Sie das Budget dafür haben, können Sie auch einen Helikoptertransfer von Mahé nach Praslin in Erwägung ziehen. Diese Option ist zwar teurer, bietet jedoch spektakuläre Aussichten auf die Seychellen.

Denken Sie daran, dass es in der Hochsaison, insbesondere in den Wintermonaten, ratsam ist, Ihre Transportmittel im Voraus zu buchen, da die Nachfrage hoch sein kann. Unabhängig von Ihrer gewählten Transportmethode sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Zeitpläne und Verfügbarkeit im Voraus überprüfen, um einen reibungslosen Übergang von Mahé nach Praslin zu gewährleisten.

Sehenswürdigkeiten auf Praslin

  1. Vallée de Mai Naturreservat: Dieses UNESCO-Weltnaturerbe ist ein Muss für jeden Besucher von Praslin. Es beherbergt den einzigartigen Coco de Mer-Palmenwald und ist die Heimat einer reichen Vielfalt von Flora und Fauna. Der Naturlehrpfad durch den Wald führt Sie zu den beeindruckenden Palmen und bietet Gelegenheit zur Vogelbeobachtung.
  2. Anse Lazio: Dieser atemberaubende Strand an der Nordwestküste von Praslin wird oft als einer der schönsten Strände der Welt bezeichnet. Mit feinem weißen Sand, türkisfarbenem Wasser und beeindruckenden Granitfelsen ist er ein Paradies für Sonnenanbeter und Schnorchler.
  3. Anse Georgette: Ein weiterer wunderschöner Strand auf Praslin, der sich an der Nordwestküste befindet. Dieser abgelegene Strand ist oft ruhiger und weniger frequentiert als Anse Lazio.
  4. Curieuse Island: Diese benachbarte Insel ist leicht mit dem Boot von Praslin aus zu erreichen und beherbergt eine Kolonie von Aldabra-Riesenschildkröten. Es ist ein großartiger Ort, um diese faszinierenden Kreaturen zu beobachten.
  5. La Digue: Obwohl La Digue eine separate Insel ist, ist sie von Praslin aus leicht mit der Fähre erreichbar. Hier können Sie Fahrrad fahren, die einzigartigen Granitfelsen von Anse Source d’Argent erkunden und die entspannte Atmosphäre genießen.
  6. Fahrradtouren: Praslin ist eine fahrradfreundliche Insel, und das Mieten eines Fahrrads ist eine großartige Möglichkeit, die Insel zu erkunden. Sie können zu verschiedenen Stränden, Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten radeln.
  7. Tauchen und Schnorcheln: Die Gewässer um Praslin bieten großartige Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln. Die Korallenriffe sind reich an Meereslebewesen, darunter bunte Fische und Schildkröten.
  8. Fond Ferdinand Naturreservat: Dieses Reservat bietet Wanderwege durch üppigen Regenwald und bietet spektakuläre Aussichten auf die Insel und das Meer. Sie können hier seltene Vögel und Pflanzenarten beobachten.
  9. Praslin Nationalpark: Der Nationalpark erstreckt sich über einen Teil der Insel und bietet Wanderwege durch den Wald, wo Sie die einheimische Flora und Fauna erleben können.
  10. Kulturelle Touren: Besuchen Sie das Praslin Museum, um mehr über die Geschichte und Kultur der Seychellen zu erfahren. Sie können auch lokale Märkte erkunden, um Kunsthandwerk und lokale Produkte zu kaufen.
Siehe auch  Victoria – die malerische Hauptstadt der Seychellen

Fakten über Praslin

  1. Côte d’Or: Côte d’Or ist einer der bekanntesten Strände auf Praslin und erstreckt sich über einen langen Küstenabschnitt. Der weiße Sand und das klare, türkisfarbene Wasser machen ihn zu einem beliebten Ort für Sonnenanbeter und Wassersportler.
  2. Vallée de Mai Naturreservat: Praslin ist Heimat des Vallée de Mai Naturreservats, das von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Dieser ursprüngliche Palmwald ist die Heimat des seltenen Coco de Mer-Palmenbaums und vieler anderer einheimischer Pflanzen- und Tierarten.
  3. Coco de Mer: Die Coco de Mer-Palme, die in Vallée de Mai wächst, produziert die größten Samen der Pflanzenwelt. Ihre Samen sind berühmt für ihre suggestive Form, die an weibliche und männliche Geschlechtsorgane erinnert, und sie gelten als eines der Symbol der Seychellen.
  4. Anse Lazio: Dieser Strand auf Praslin wird oft als einer der schönsten Strände der Welt bezeichnet. Mit seinen Granitfelsen, Palmen und klarem Wasser ist er ein Paradies für Strandliebhaber.
  5. Aldabra-Riesenschildkröten: Auf Praslin und einigen benachbarten Inseln gibt es Reservate, in denen die bedrohte Aldabra-Riesenschildkröte geschützt wird. Diese imposanten Kreaturen können in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden.
  6. Praslin Nationalpark: Der Praslin Nationalpark schützt einen Teil der Waldgebiete auf der Insel und bietet Wanderwege, die es Besuchern ermöglichen, die einheimische Flora und Fauna zu erkunden.
  7. Fischerei und Tauchen: Praslin ist ein ausgezeichneter Ort für Angeln und Tauchen. Die Gewässer um die Insel sind reich an Meereslebewesen, darunter bunte Korallenriffe und eine Vielzahl von Fischarten.
  8. Fährverbindung: Praslin ist von der Hauptinsel Mahé aus leicht mit der Fähre zu erreichen. Diese Verbindung macht Praslin zu einem beliebten Ziel für Tagesausflüge von Mahé aus.
  9. Biodiversität: Trotz ihrer vergleichsweise geringen Größe ist Praslin Heimat vieler einzigartiger Tier- und Pflanzenarten, darunter seltene Vögel und Schmetterlinge.
  10. Tourismus: Der Tourismus spielt eine wichtige Rolle in der Wirtschaft von Praslin. Die Insel bietet eine Vielzahl von Unterkünften, von Luxusresorts bis hin zu gemütlichen Gästehäusern, die Besucher anziehen.

Praslin ist ein Paradies für Naturliebhaber und Strandenthusiasten und bietet eine entspannte Atmosphäre, die es zu einem der begehrtesten Reiseziele der Seychellen macht. Die natürliche Schönheit und die Erhaltung der Umwelt sind auf Praslin von großer Bedeutung.