• Menu
  • Menu
Bildungsurlaub in Spanien
Bei einem Bildungsurlaub in Spanien die Sprache lernen, Bild: hyotographics / shutterstock

Urlaub mit Bildung verbinden – So einfach geht es

Wenn man berufstätig ist und nebenher eine Fremdsprache neu erlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse verbessern möchte, kann dies häufig nur nach Feierabend erledigt werden. Nach einem anstrengenden Arbeitstag sehnt man sich oft nach einem Ausgleich, nach Zeit allein oder mit der Familie und Freunden, statt in einem Kurs mit anderen Berufstätigen zu büffeln oder gar vor einem Computerbildschirm zu lernen. Bildungsurlaube sind in einem solchen Szenario eine hervorragende Idee. Denn man lernt kaum eine Sprache besser als vor Ort.

Beim Bildungsurlaub in Spanien an der Sprachschule TLC Denia gibt es spezielle Kurse, die sich an Berufstätige sowie Studentinnen und Studenten aus Deutschland richten, die ihre Spanischkenntnisse verbessern möchten. Für Menschen, die Spanisch komplett neu erlernen möchten, gibt es ebenfalls spezielle Kurse. Die TLC Denia hat langjährige Erfahrung: seit über 35 Jahren können dort Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche Spanisch lernen.

Der Spanischkurs Intensiv 30 richtet sich an Interessierte mit einem Sprachniveau zwischen A1 und C2, die beim Bildungsurlaub in Spanien vor Ort dieses Niveau weiter ausbauen möchten. Beginnend jeweils an einem Montag, können die Teilnehmenden auswählen, wie lange sie vor Ort an der TLC Denia Spanisch lernen möchten. Das Minimum beträgt hierbei eine Woche, doch die Schülerinnen und Schüler können gerne einen längeren Zeitraum wählen. In kleinen Gruppen mit höchsten 10 Teilnehmenden gibt es 30 Unterrichtseinheiten pro Woche. Jede Einheit dauert 45 Minuten. Am Vormittag arbeiten alle in einer Gruppe an ihren Kommunikationsfähigkeiten im Spanischen. Dazu gehören das Sprechen und Lesen, aber auch Zuhören und Schreiben. Nach der Mittagspause gibt es Einheiten, bei denen auf die individuelle Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingegangen wird. Mit speziellen Übungen werden Grammatik und Vokabular verbessert und erweitert. Der Spanischkurs Intensiv 30 ist kein reiner Konversationsunterricht, allerdings können diese Fähigkeiten bestens vor Ort in Denia erprobt werden. Teilnehmende aus den deutschen Bundesländern, die eine gewisse Anzahl an Lektionen oder Unterrichtsstunden pro Tag vorschreiben, sind verpflichtet am Spätnachmittag noch Lektionen über Kultur und Landeskunde beizuwohnen; für alle anderen ist die Teilnahme an diesen Unterrichtseinheiten ebenfalls eine Option.

Siehe auch  Die schönsten Zoos in Deutschland

Die Schülerinnen und Schüler der TLC Denia können in privaten Unterkünften mitten in der Stadt oder aber am Meer wohnen. Zudem gibt es die Möglichkeit in spanischen Familienhäusern oder Wohngemeinschaften unterzukommen. Man muss also im Vorfeld bei der Planung des Bildungsurlaubes nicht lange nach einer geeigneten Unterkunft suchen, sondern kann diese in Zusammenarbeit mit der TLC Denia auswählen.

Denia an der Costa Blanca
Denia an der Costa Blanca, Bild: andre van de sande / shutterstock

Ein Bildungsurlaub in Spanien ermöglicht es den Berufstätigen, in einem relativ kurzen Zeitraum ihre Sprachkenntnisse grundlegend zu erweitern. Spanisch direkt in Spanien zu erlernen bedeutet Bildung, Urlaub und Erholung zugleich. Die Stadt Denia, mit ungefähr 45 Tausend Einwohnern, bietet dafür die perfekte Kulisse. An 322 Tagen pro Jahr scheint hier die Sonne und alle können vor Ort die herrlichen Strände der Costa Blanca genießen. Die neu erworbenen Sprachkenntnisse kann man vor Ort anwenden, in der Gruppe mit anderen deutschen Berufstätigen, die ebenfalls am Bildungsurlaub in Spanien teilnehmen. Selbstverständlich kann man auch allein Erkundungstouren unternehmen. Naturliebhaber können die atemberaubende Landschaft an der Mittelmeerküste genießen, entweder an der 20 Kilometer langen Küstenlinie Denias oder im nahe gelegenen Naturpark El Montgó. Kultur und Menschen lassen sich kennenlernen, in dem man durch das historische Zentrum flaniert, Musen der Stadt besucht oder dem Yachthafen einen Besuch abstattet. Man kann seine Spanischkenntnisse auch in den größeren Städten Alicante oder Valencia erproben. Jeweils eine gute Autostunde entfernt liegen sie von Denia an der östlichen spanischen Mittelmeerküste.

Die Stadt und die Sprachschule TLC Denia bieten für den Bildungsurlaub in Spanien eine wunderbare Kulisse, wo alles vorhanden ist, damit Berufstätige aus Deutschland in bester Umgebung an ihren Sprachkenntnissen arbeiten können. Die kleinen Gruppen gewährleisten, dass alle wirklich individuell ihr Spanisch erweitern können. Eine tolle Möglichkeit, Urlaub und Bildung zu verbinden, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern, aber dennoch Erholung vom beruflichen Alltag zu finden. Ganz nebenbei können die Spanischkenntnisse direkt angewendet werden und abwechslungsreiche Tage sind an der Costa Blanca garantiert.

Siehe auch  Die beliebtesten Urlaubsorte der Deutschen