Kulinarische Köstlichkeiten aus und in Paris

Kulinarisches Paris
Paris lohnt sich auch kulinarisch, Bild: Oldesign / shutterstock

„Schlemmen und genießen wie Gott in Frankreich“ – dies ist mehr als nur eine bekannte Redensart. Nicht ohne Grund ist die feine Küche auf französische Traditionen aufgebaut. Noch heute lernt jeder Koch in seiner Ausbildung die Saucen, Suppen und viele andere Köstlichkeiten nach alter, französischer Manier herzustellen. Doch was genau ist das Besondere an der französischen Küche und welche Highlights sollten Sie zum Beispiel in Paris nicht verpassen? Die kulinarischen Höhepunkte der französischen Hauptstadt haben wir für Sie zusammengefasst und bereits beim Lesen wird Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Was Sie in Paris unbedingt probieren sollten

Wenn Sie an einen Franzosen denken, dann haben Sie garantiert einen Menschen mit neckischer Baskenmütze auf dem Kopf und einem Baguette unter dem Arm vor Augen. Und die französischen Baguettes sind auch wirklich etwas Besonderes. Sie sind außen knusprig und resch und inner fluffig und weich. In Paris warten zahlreiche kleine Bäckereien, sogenannte Boulangeries auf Ihren Besuch. Kaufen Sie das Baguette wirklich in kleinen, alten und traditionellen Betrieben und nicht im Supermarkt. Sie werden schnell den Unterschied erkennen.

Auch wenn es sich bei dem Croissant eigentlich um eine österreichische Spezialität handelt, dieses weiche, buttrige und himmlische Gebäck ist untrennbar mit der französischen Küche verbunden. Seit den 1830-er Jahren verführen französische Bäcker mit diesem Plundergebäck. Ob zum Frühstück, oder als Snack zwischendurch, für ein Croissant sollte immer noch Platz sein. Unbedingt sollten Sie auch ein Pain au chocolat versuchen. Hierbei handelt es sich um ein typisches französisches Croissant, das mit köstlicher Schokolade gefüllt ist. Ein Tipp: am besten schmecken die schokoladigen Croissants frisch aus dem Ofen.

Le Grenier à Pain ist eine Kette mit mehreren Bäckerei-Filialen in Paris. Bei einem Aufenthalt in der Stadt der Liebe sollten Sie unbedingt eine dieser Filialen besuchen. Eine beliebte Filiale befindet sich im Stadtteil Montmartre und ist für das vielleicht beste Baguette der ganzen Stadt bekannt.

Auch das Le Pétrin Médiéval befindet sich in Montmartre. Baguettes und Brote werden hier traditionell im Steinofen gebacken. Auch kleine, typische Snacks sind in dieser idyllischen Bäckerei erhältlich.

Die besten Suppen Frankreichs

Natürlich darf die französische Zwiebelsuppe nicht fehlen, wenn es um die kulinarischen Köstlichkeiten in Paris geht. Die kräftige, aromatische Suppe wird von einem mit Käse überbackenen Weißbrot verfeinert und steht auf beinahe jeder Speisekarte in Pariser Lokalen.

In Paris ist es üblich, zu Mittag ein kleines, leichtes Menü zu essen. Diese Menüs werden in den meisten der Brasseries der Stadt angeboten. Sie bestehen meist aus einer kleinen Suppe, einem Hauptgang, einem Salat und etwas Süßem.

Ebenfalls beliebte traditionelle und authentische Suppen in Paris sind die Kartoffelsuppe und die Erbsensuppe. Auch die Soupe au Pistou, eine würzige Suppe mit Gemüseeinlage, wird hier gerne serviert. Diese Suppe wird an heißen Tagen auch gerne kalt serviert.

Die Bouillabaisse ist die vielleicht bekannteste französische Suppe. Sie stammt zwar ursprünglich aus Marseille, wird jedoch in den meisten Restaurants auch in Paris angeboten. Diese Köstlichkeit besteht aus vielen Fischen und Meeresfrüchten und ist eine Berühmtheit in Frankreich. Diese sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Bouillabaisse ist jedoch sehr sättigend und sollte nicht als Vorsuppe, sondern als Hauptgang gegessen werden.

Die besten Sternerestaurants in Paris

Paris ist auf dem Gebiet der Sterneküche absoluter Spitzenreiter. Reservieren Sie während Ihres Aufenthalts in Paris einen Tisch in einem der Gourmet-Tempel. Paris weist eine hohe Dichte an Restaurants auf, die mit einem oder mehreren Michelin Sternen ausgezeichnet sind. Besorgen Sie sich doch einen Guide Michelin. Hier können Sie nachlesen, welche Restaurants in Paris mit Sternen ausgezeichnet sind.

Unmittelbar neben der berühmten Champs Élysées befindet sich das Le Taillevent. Das ehemalige Herrenhaus des Herzogs von Morny ist mit zwei Micheline-Sternen ausgezeichnet.

Das Le Pré Catelan ist sogar mit drei Sternen ausgezeichnet. Dieses Feinschmecker-Restaurant befindet sich im Zentrum des Bois de Boulogne und ist in einem Pavillon untergebracht. Hier speisen Sie in absolut elegantem Ambiente.

Das mit zwei Sternen ausgezeichnete Sur Mesure par Thierry Marx befindet sich im eleganten und luxuriösen Hotel Mandarin Oriental. Das Restaurant punktet mit avantgardistischem Flair und tollen, mehrgängigen Menüs.

Street Food und mehr in Paris

Street Food Paris
Street Food wird auch in Paris immer beliebter, Bild: Ekaterina Pokrovsky / shutterstock

Auch wenn Paris für Sterneküche berühmt ist, so hat sich hier in den letzten Jahren eine beeindruckende Street Food Szene entwickelt. Pariser Street Food unterscheidet sich massiv von Garküchen und Straßenküchen in Asien oder auch England und Amerika. In Paris zeichnet sich Street Food als leistbare Gourmet Küche aus.

Falls Sie dieses atemberaubende Essen hautnah erleben möchten, begeben Sie sich am besten in das Jüdische Viertel. Entlang der Rue des Rosiers reihen sich unzählige Bistros und Delis aneinander, die Street Food to go anbieten. Ein absolutes Highlight sind hier die Falafel und Shwarmas.

Im ersten Arrondissement sollten Sie sich auf der Jagd nach Pariser Street Food auf den Markt Marché Saint-Honoré begeben. Hier können Sie zauberhafte Burger verspeisen, die zwar typische amerikanische Burger sind, die jedoch sehr viel Gourmet-Flair enthalten.

In Saint Denis in der Rue du Faubourg finden Sie Street Food aus der ganzen Welt. Hier erleben Sie hautnah, wie multikulturell Paris auch kulinarisch sein kann. Ob indische Köstlichkeiten, Spezialitäten aus dem Libanon, asiatisch, türkisch, afrikanisch oder Snacks aus dem mittleren Osten, hier erwarten Sie abwechslungsreiche Food Trucks, Bistros und Verkaufsstände.

Kulinarisch bietet Paris Abwechslung pur. Ob Gebäck oder süße Verführungen in den Boulangeries, Gourmet Menüs oder Snacks und Street Food, jeder der gerne isst, wird sich in Paris garantiert wie im siebten Himmel fühlen.

Unser kulinarischer Buchtipp: Verliebt in Paris

Verliebt in PAris, Hölker Verlag
© Julia Hoersch, Hölker Verlag.

Wer auf der Suche nach einem hochwertigen und liebevoll gestalteten französischen Kochbuch ist – und dabei auch Einblicke in die schönsten Plätze der französischen Hauptstadt bekommen möchte, dem empfehlen wir das Buch „Verliebt in Paris“.

Anne-Katrin Weber präsentiert auf 176 Seiten Pariser Rezepte & Geschichten.

Inhalt:

Ein Spaziergang durch das belebte Montmartre, ein romantisches Picknick unter dem Eiffelturm oder ein schönes Glas Rotwein in einem kleinen Bistro machen jeden Paris-Besuch unvergesslich. Tauchen Sie ein in eine Welt voller Romantik und entdecken Sie die schönsten Orte und berühmtesten Liebesgeschichten der Stadt. Erleben Sie das französische Savoir-vivre und genießen Sie die beliebtesten Klassiker der französischen Küche – von Croque Madame über Coq au vin bis hin zu Madeleines.

© Julia Hoersch, Hölker Verlag.

Anne-Katrin Weber ist gelernte Köchin und arbeitet als Autorin und freie Foodstylistin in Hamburg. Sie veröffentlichte bereits zahlreiche Koch- und Backbücher bei GU – darunter die Bestseller „Kleine Kuchen“, „Käsekuchen“ und „Kuchen backen“. Ihr zuletzt zusammen mit Sabine Schlimm veröffentlichtes Buch „Backschätze“ bei GU weist sie als wandelbare und kreative Backspezialistin aus.

Erscheint am 01. Januar 2021, ISBN: 978-3-88117-239-4, Hölker-Verlag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here