Val d'Isere
Ein traumhaftes Skigebiet: Val d'Isere, Bild: haveseen / shutterstock

Val d’Isere – Tradition trifft auf Moderne

Val d’Isere gilt als eines der beliebtesten Skigebiete Frankreichs und eines der besten Tiefschneegebiete der Welt. Es liegt in den französischen Nordalpen an der Grenze zu Italien. Dank seiner Lage ist die Saison von Ende November bis zur ersten Maiwoche garantiert. Es profitiert von den gleichen atlantischen Tiefdruckgebieten wie andere französische Urlaubsorte, erhält aber zusätzlich starke Schneefälle durch Mittelmeertiefs, die ihren Schnee über den italienischen Alpen abladen.

Das schönste Skigebiet der Welt

Val d´Isere in Frankreich
Traumhafte Winteratmosphäre in den französischen Alpen in Val d´Isere, Bild: ventdusud / shutterstock

Zwischen Val d’Isere und Tignes erstreckt sich der Espace Killy, benannt nach Olympiasieger und Ausnahmeskifahrer Jean-Claude Killy. Er wuchs in Val d’Isere auf.
Der Ort hat viel von seinem ursprünglichen Charme erhalten. Er hat sich zu einem modernen Alpen-Resort weiterentwickelt, ohne mit der traditionellen Architektur zu brechen. Der Ortskern ist geprägt von Holz, Stein und Schieferdächern. Die Atmosphäre findet sich auch in vielen der rustikalen Chalets und Restaurants wieder.

Dank des Gletschers „Grand Motte“ ist ein Teil des Skigebiets in 3656 Metern Höhe bereits ab Oktober befahrbar. Die Station zieht mit der Kombination aus perfekten Schneeverhältnissen und charmanten Chalets Skifahrer aus der ganzen Welt an. Es gibt in der Hauptsaison eine große Auswahl an Abfahrten. In einer Höhe von 1850 Metern warten 300 Kilometer Piste darauf, entdeckt zu werden. Dabei werden alle Niveaus und viele Wintersportarten berücksichtigt: hier findet man olympische und Weltcup-Pisten, markierte und gesicherte Skitouren durch die Berge und auch Mountainbiking, Moonbikes, Golfen im Schnee und Hundeschlittenfahrten.

Abfahrten für Olympiasieger und Neulinge – hier findet jeder sein Glück

Es gibt zusätzlich zur spektakulären Natur viele Sport- und Kulturveranstaltungen im Winter. Im Dezember findet unter dem Namen „Premières Traces“ das Eröffnungswochenende des Resorts statt. Ebenfalls im Dezember versammelt sich das Who-is-who der Skiwelt, um am „Critérium de la 1er neige“ teilzunehmen. Hierbei handelt es sich um ein seit 1955 stattfindendes Rennen. Es gilt als Eröffnung der Ski Saison in Frankreich und ist Teil des Ski-Weltcups. Wenn Sie ein guter Skifahrer sind, können Sie sich auf die Spuren von Karl Schranz, Luc Alphand, Franck Piccard oder Hermann Maier begeben und selbst „La OK“ hinuntergleiten. Und wenn Sie noch mehr Herausforderung brauchen: die schwarze Piste „La face de Bellvarde“ gilt als sehr anspruchsvolle Strecke mit 1.000 Metern Höhenunterschied. Die Abfahrt wurde vom ehemaligen Weltmeister Bernhard Rüssi für die Olympischen Winterspiele 1992 entworfen.

Wer gerne Offpiste fährt, stößt auf ideale Möglichkeiten. Die Startpunkte der Touren sind besonders gut per Skilift zu erreichen. Außerdem gibt es viele erfahrene Guides, die ihre Dienste anbieten. Natürlich wurde auch an Skifahrer gedacht, die noch am Anfang Ihrer Karriere stehen. Von den 67 Pisten des Skigebiets sind 15 Abfahrten für Beginner geeignet. Angenehm für Gruppen, die verschiedene Niveaus haben: Viele Pisten enden am Dorfrand und man trifft sich nach unterschiedlichen Abfahrten im Tal wieder.

Mitte Januar geht es bei den Sportveranstaltungen mit den Polo Masters weiter. Im Februar findet das Event „Frost gun“ statt und zum Abschluss der Saison im April gibt es ein Winter-Golfturnier. Sportlich hat Val d’Isere jede Menge zu bieten, egal ob als Skifahrer oder als Zuschauer.

Restaurants, Wellness und Shopping – ein vielfältiges Freizeitangebot

Val d`Isere in Frankreich
Val d`Isere gehört zu den beliebtesten Skigebieten in Frankreich, Bild: vvoe / shutterstock

Wer es etwas ruhiger mag, oder auch mal einen Tag Pause braucht, kann Wanderungen mit Schneeschuhen oder Wellnessbehandlungen buchen. Der Ferienort verfügt über eine Reihe von luxuriösen Spas, die Sie für eine entspannende Auszeit reservieren können. In Verbindung mit hochwertigen Boutiquen, die zum Stöbern einladen, einem Kino, einem Sportzentrum mit Schwimmbad, Kletterwand, Squashplätzen und einem Fitnessstudio gibt es in Val d’Isère sowohl auf als auch abseits der Pisten viel zu tun.

Kulinarisch hat das Tal viel zu bieten. Es gibt mehrere Restaurants, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet sind. Aber auch in der mittleren Preisklasse finden Sie ein vielfältiges und qualitativ sehr hochwertiges Angebot. Einige der besten Restaurants sind an den Abfahrten gelegen, ein fantastischer Ausblick ist garantiert. Familien sind, wie im gesamten Skigebiet, gerne gesehene Gäste.

Ein Skiresort für die ganze Familie

Skiurlaub ist häufig ein Familienurlaub. Aber nicht alle Pisten sind schon für kleine Skifahrer geeignet. Damit die Erwachsenen trotzdem von der großen Auswahl an anspruchsvollen Abfahrten profitieren können, ist an die Kinderbetreuung gedacht. Natürlich kann man die Zeit auch für einen Skikurs nutzen oder eine Tartiflette essen gehen. Es gibt eine Kindertagesstätte für Kinder im Alter von 18 Monaten bis 3 Jahren und eine weitere Betreuungseinrichtung für Kinder von 3 bis 13 Jahren. Selbstverständlich gibt es auch Skikurse für die kleinsten Familienmitglieder. Die Teilnahme ist ab 3 Jahren möglich.