Stonehenge, England
Blick auf Stonehenge, Bild: Reisemagazin Online

Stonehenge: Ein Blick in die Vergangenheit durch mystische Megalithen

Stonehenge, das legendäre prähistorische Monument im Süden Englands, fasziniert seit Jahrhunderten Besucher aus aller Welt. Mit seinen imposanten Megalithen und seiner rätselhaften Entstehungsgeschichte lockt es nicht nur Geschichts- und Kulturinteressierte an, sondern auch Reisende, die auf der Suche nach einem magischen Ort sind, der die Vorstellungskraft beflügelt. Dieser Artikel nimmt Sie mit auf eine fesselnde Reise durch die Geschichte, Bedeutung und Faszination von Stonehenge.

Die Geschichte von Stonehenge

Besucher bei Stonehenge
Stonehenge ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in England, Bild: Reisemagazin Online

Stonehenge befindet sich in der Grafschaft Wiltshire und besteht aus zwei Hauptkomponenten: den äußeren Steinkreisen, bestehend aus Sarsen- und Blausteinen, und den inneren Erdwerken. Die genaue Entstehungszeit von Stonehenge liegt noch immer im Dunkeln, wird aber auf etwa 2500 v. Chr. datiert. Es wird angenommen, dass der Bau über Jahrhunderte hinweg erfolgte und verschiedene Bauphasen durchlief.

Megalithen und ihre Bedeutung

Die beeindruckendsten Merkmale von Stonehenge sind zweifelsohne die riesigen Megalithen, die teilweise von weither transportiert wurden. Die Sarsen-Steine, die die äußere Struktur bilden, wiegen bis zu 50 Tonnen. Die Herkunft einiger dieser Steine aus den Marlborough Downs, rund 30 Kilometer entfernt, wirft Fragen zur Logistik und den Fähigkeiten der Erbauer auf. Die Bedeutung dieser Megalithen bleibt weiterhin rätselhaft. Einige Forscher glauben, dass sie astronomische Bedeutung hatten und für kulturelle oder spirituelle Zeremonien genutzt wurden.

Mythen und Spekulationen

Die Abwesenheit konkreter schriftlicher Aufzeichnungen aus der Zeit der Errichtung von Stonehenge hat zu zahlreichen Mythen und Spekulationen geführt. Einige Legenden deuten darauf hin, dass Stonehenge von Merlin, dem Zauberer aus der Artus-Sage, erbaut wurde. Andere Theorien betonen die astrologische Bedeutung der Anlage, indem sie auf Ausrichtungen zu Sonnenwenden und Mondphasen hinweisen. Diese Mischung aus Realität, Mythos und Fantasie trägt zur anhaltenden Faszination von Stonehenge bei.

Bedeutung und UNESCO-Welterbe

Stonehenge wurde 1986 zum UNESCO-Welterbe erklärt und ist ein Symbol für das reiche kulturelle Erbe der Menschheit. Die Stätte zieht nicht nur Touristen an, sondern dient auch als Forschungszentrum für Archäologen, Historiker und Wissenschaftler, die immer noch darum ringen, die wahren Zwecke hinter dem Bau zu enthüllen.

Besuchererlebnis und Schutzmaßnahmen

Um den Zustrom von Besuchern zu bewältigen und gleichzeitig die empfindliche Stätte zu schützen, wurden um Stonehenge spezielle Besucherzentren und -wege errichtet. Hier können Besucher mehr über die Geschichte und Bedeutung von Stonehenge erfahren, interaktive Displays erleben und sogar virtuelle Rekonstruktionen der Anlage sehen. Besondere Ereignisse wie die Sommersonnenwende ziehen Tausende von Menschen an, die das Spektakel der Sonne über den Steinen beobachten möchten.

Anfahrt

Mit dem Auto

Historische Wohnhäuser, Stonehenge Besucherzentrum
Historische Wohnhäuser im Stonehenge, Bild: Reisemagazin Online

Die Adresse für Ihr Navigationssystem lautet: Amesbury, Salisbury SP4 7DE, Vereinigtes Königreich. Von London aus folgen Sie der Autobahn M3 in Richtung Südwesten, die später in die A303 übergeht. Stonehenge ist gut ausgeschildert. Es gibt vor Ort kostenlose Parkmöglichkeiten.

Mit dem Zug

Sie können einen Zug von London nach Salisbury nehmen. Von dort aus können Sie entweder einen Bus oder ein Taxi nach Stonehenge nehmen. Es gibt auch organisierte Touren, die den Transport von Salisbury nach Stonehenge inkludieren.

Mit organisierten Touren

Es gibt viele Unternehmen, die organisierte Tagestouren von London nach Stonehenge anbieten. Diese Touren umfassen oft den Transport sowie den Eintritt zu Stonehenge und manchmal auch zu nahegelegenen Sehenswürdigkeiten.

Denken Sie daran, Ihre Reise im Voraus zu planen und sich nach den aktuellsten Informationen zu Anfahrtsmöglichkeiten, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen zu erkundigen, da sich diese Informationen ändern könnten.

Vor Ort können Sie in ca. 30 Minuten zu Fuß zu den Steinen laufen. Es fahren jedoch auch ständig Shuttlebusse vom Parkplatz zu Stonehenge.

Fazit

Stonehenge bleibt trotz der jahrzehntelangen Forschung und Spekulationen ein Ort des Mysteriums und der Faszination. Seine monumentalen Megalithen, die rätselhafte Geschichte und die zahlreichen Theorien über seine Bedeutung machen es zu einem einzigartigen Reiseziel. Die Verbindung zur Vergangenheit und die Möglichkeit, sich in eine Welt des Unbekannten zu vertiefen, sind Aspekte, die Stonehenge zu einem Ort machen, den jeder Reisende zumindest einmal im Leben erleben sollte.