• Menu
  • Menu
Alamo, San Antonio
Das Alamo in San Antonio, Bild: Dean Fikar / shutterstock

San Antonio – die älteste und kulturell vielfältige Metropole in Texas

San Antonio, die zweitgrößte Stadt des Bundesstaats Texas verfügt nicht nur über eine enorme wirtschaftliche Bedeutung, sondern zeichnet sich besonders durch ihre kulturelle Vielfalt aus. Die einstige Grenzsiedlung des Wilden Westens präsentiert sich heute als moderne Metropole und dennoch hat die historische Stadt des Alamos auch ihren Charme nicht verloren. Malerisch am gleichnamigen Fluss gelegen hat die Großstadt neben Wolkenkratzern auch idyllische Natur, hervorragende Shopping-Möglichkeiten und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

1718 gegründet ist San Antonio die älteste Stadt des Bundesstaates. Zu Gründungszeiten war die Stadt Teil des spanischen Kolonialreichs und so hat sowohl die spanische, mexikanische als angloamerikanische Kultur unverkennbare Spuren hinterlassen. Doch auch die deutschen Einwanderer zog es vermehrt nach San Antonio und so spiegelt sich auch die deutsche Kultur vielerorts in der Stadt wider.

Sehenswürdigkeiten – das spanische Erbe von San Antonio

Riverwalk San Antonio
Der Riverwalk, Stadtpark in San Antonio, Bild: Sean Pavone / shutterstock

Mit seiner einzigartigen kulturellen Mischung, die spanische, deutsche und amerikanische Elemente miteinander verbindet, ist San Antonio ein ganz besonderes Reiseziel. Gegründet unter spanischer Herrschaft hält San Antonio einige Sehenswürdigkeiten aus der Entstehungszeit bereit. Doch auch die spanische und mexikanische Kultur ist ebenfalls bis heute prägend für die Stadt.

Ein absolutes Highlight findet sich mit dem Alamos im Herzen der Stadt. Die Missionsstation, mit der die Stadtgeschichte begann, ist heute auch auf der UNESCO Weltkulturerbeliste zu finden. Insgesamt finden sich fünf spanische Missionen in San Antonio, deren Besuch sich schon alleine aufgrund der architektonischen Besonderheiten als äußert lohnenswert erweist.

Wer das ursprüngliche San Antonio kennenlernen möchte, sollte sich unbedingt Zeit nehmen „La Villita“ zu besuchen. Hier entstand in den Gründungstagen der eine der ersten Siedlungen und das historische Mexican Village blickt auf eine über 200 Jahre andauernde Geschichte zurück und wurde aufwendig rekonstruiert. Heute kann in dem National Historic Distrikt im Herzen der Stadt viel Zeit verbracht werden, denn zahlreiche Shops und Kunsthandwerkswerkstätten laden zum Stöbern ein.

Siehe auch  Ein Wohnmobil für die USA-Rundreise mieten

Nicht weniger sehenswert ist der King William Historic District am südlichen Flussufer. Hier finden sich traumhafte Villen aus der viktorianischen Zeit, die einst von deutschen Händlern bewohnt wurden. Vor der Entstehung der Siedlung diente das Gebiet der Mission Alamos als Ackerland. 1793 wurde das Land an im Rahmen einer Versteigerung an die Bevölkerung übergeben und ab 1860 entstand der heutige Stadtteil. Aufgrund der zahlreichen Deutschen, die sich hier niederließen, trug der Bezirk auch den Namen Sauerkrautschleife.

Nicht nur an historischen Gebäuden und Siedlungen lässt sich das spanische und mexikanische Erbe der Stadt erkennen, sondern auch an Einrichtungen wie dem El Mercado, dem größten mexikanischen Markt außerhalb Mexikos. Wer hier einen Einkaufsbummel unternimmt, vergisst zwischen Kleidung, Schmuck, Lederwaren, Kunstgalerien und Piñatas sehr schnell, dass er sich in einer der größten Städte Texas befindet.

Die deutscheste Stadt der USA

Skyline San Antonio
San Antonio, Bild: f11photo / shutterstock

In vielen Städten der USA finden sich Spuren deutscher Siedler, doch San Antonio nimmt eine Sonderrolle ein. Keine andere Stadt in den USA verfügt über ein so reiches kulturelles deutsches Erbe wie San Antonio. So locken Restaurants mit bayrischer Gemütlichkeit und typisch bayrische Biergärten sind ein beliebter Treffpunkt. Es wundert auch nicht, dass vielerorts noch Deutsch oder zumindest eine Mischung aus Deutsch und Amerikanisch gesprochen wird und so ist es kein Problem in San Antonio beim deutschen Bäcker oder deutschen Metzger einzukaufen. Zahlreiche Brauereien der Stadt brauen nach deutscher Braukunst, in den Schulen lernen Kinder deutsche Volkslieder und auch Frauen in Dirndl und Männer in Lederhosen sind in San Antonio kein seltener Anblick. Wo einst deutsche Händler in viktorianischen Villen sich auf ein Abenteuer in der „Neuen Welt“ einließen, pflegen deren Nachkommen heute in fast allen Bezirken San Antonios deutsche Traditionen und bereichern die Stadt mit deutscher Handwerkskunst.

Siehe auch  Seattle: Die Perle am Pazifik

San Antonios kleine Oasen

San Antonio ist eine lebendige Stadt, die viel zu bieten hat. Wem der Sinn nach Erholung steht, der kann nicht nur die zahlreichen Freizeitparks vor den Toren der Stadt besuchen, sondern findet auch in der Stadt ruhige Plätze, die sich hervorragend für eine kleine Auszeit eignen. Ruhe und Entspannung bietet unter anderem der Riverwalk, der heute zu den wichtigsten Bereichen der Stadt zählt. Hier findet sich nicht nur eine Flaniermeile mit Shops, Galerien und gemütlichen Cafés, sondern auf dem Fluss lässt sich auch eine Bootstour oder ein Spaziergang entlang des begründen Ufers genießen.

Zu den beliebtesten Parks der Stadt zählt auch der HemisFair Park in Downtown. 1968 fand auf dem Gelände die Weltausstellung statt und heute bietet die Grünanlage herrliche Ruheplätze, Spielmöglichkeiten für Kinder und der Tower of the Americans bietet mit seiner Aussichtsplattform einen fantastischen Blick über die Stadt.

Eine absolute Empfehlung ist auch der Woodlawn Lake Park. Der See im Stadtgebiet lädt zum Kanufahren und Angeln ein und im Park finden sich zahlreiche Sportmöglichkeiten, Picknicktische und vieles mehr. Besonders den Sonnenuntergang am See zu genießen ist ein absolutes Highlight.

San Antonio wartet aber auch mit einem herrlichen Botanischen Garten auf, dessen Besuch sich lohnt. Wer jedoch in eine andere Welt eintauchen möchte, sollte einen Besuch im Japanischen Teegarten einplanen, der mit schattigen Gehwegen, einem Wasserfall, Teichen voller Kois und einer besonders beruhigenden Atmosphäre eine absolute Wohlfühloase ist.