Nordjylland – Jede Menge Abwechslung

Nordjylland Strände
Nordjylland lockt mit wundervollen Stränden und traumhafter Natur, Bild: Lars Meinel / shutterstock

Atemberaubende Natur, Erholung abseits der großen Touristenströme und jede Menge Abwechslung: das alles bietet die Region Nordjylland im Norden Dänemarks. Die Nordspitze Dänemarks, die von der Nord- und der Ostsee eingerahmt wird, hält tatsächlich für jeden Urlauber etwas Passendes bereit. Die Hauptstadt der Region ist Aalborg, die viertgrößte Stadt des Landes. Von hier aus kann man die abwechslungsreiche Region sehr gut erkunden.

Aalborg: Das Zentrum von Nordjylland

Aalborg Nordjylland
Blick auf Aalborg, Bild: Anders Riishede / shutterstock

Und auch Aalborg selbst hat einiges zu bieten. So kommt man in der 120.000-Einwohner-Stadt unter anderem nicht am Fachwerkschloss „Schloss Aalborhus“ vorbei. Das Schloss aus dem 16 Jahrhundert zieht jährlich tausende Besucher aus ganz Europa an. Auch das Heiliggeistkloster aus dem 15 Jahrhundert ist äußerst sehenswert. Anhänger moderner Kunst des 20. Jahrhunderts kommen im KUNSTEN Museum of Modern Art Aalborg voll auf ihre Kosten. Auch der große Zoo, der bekannte Hafen und die zahlreichen Kulturangebote sind gute Gründe, Aalborg zu besuchen. Die Stadt verfügt auch über einen internationalen Flughafen, der von vielen internationalen Fluggesellschaften angeflogen wird.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Nordjylland

Wer im Norden Dänemarks unterwegs ist, sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Hirtshals machen. In der Hafenstadt befindet sich das größte Aquarium Nordeuropas. Erwachsene und Kinder können hier in verschiedenen Innen- und Außenbecken gleichermaßen spannende Abenteuer auf und unter dem Wasser mit unzähligen Wasserbewohnern erleben. So ist hier neben kleinen und großen Fischen unter anderem auch Kegelrobben und die Seehunde live zu erleben. Kunstfreunde sind in der Hafenstadt Skagen richtig gut aufgehoben. In der Stadt der Maler und des Lichts befindet sich das weit über die dänischen Landesgrenzen hinaus bekannte Kunstmuseum „Skagens Museum“. Nicht weit entfernt befindet sich das Naturzentrum Skagen Odde Naturcenter. Eine beliebte Anlaufstelle für Familien mit Kindern ist der Vergnügungspark Farup Sommerland. Mit mehr als 60 Attraktionen ist der Park eines der beliebtesten Touristenziele in ganz Dänemark. Sowohl Kinder als auch Erwachsene finden hier ganz sicher etwas passendes, um einen abwechslungsreichen Urlaubstag zu verleben – sei es auf einer der vielen Achterbahnen, auf den Trampolinen oder bei einer geführten Tour durch den Wald.

Wunderschöne Strände und atemberaubende Natur

Nordjylland ist vor allem in den Sommermonaten ein beliebtes Urlaubsziel. Vor allem an den zahlreichen Nordsee– und Ostsee-Stränden tummeln sich zahlreiche Badeurlauber aus ganz Europa. Und auch wenn viele Touristen diese Region in den vergangenen Jahren für sich entdeckt haben, gehören diese im Vergleich zu den berühmten und sehr überlaufenen Mittelmeer-Stränden noch zu den Geheimtipps. Außerdem sind die Temperaturen deutlich angenehmer als in den Mittelmeerregionen. Die Region zeichnet sich vor allem durch seine atemberaubende Flora und Fauna sowie unzählige Natur-Besonderheiten aus. So gibt es an den Küsten zwei riesige Wanderdünen. Die Düne Rubjerg Knude, die sich südlich von Lønstrup an der Nordseeküste befindet, ist 1900 Meter lang und 400 Meter breit. Zwischen Nissum Fjord und Nordsee befindet sich acht Kilometer lange und schmale Bøvling-Düne. Der in der Region unterwegs ist, kommt auch am Nationalpark Thy nicht vorbei. In dem ältesten Nationalpark Dänemarks, der sich auf der Insel Vendsyssel befindet, haben sich zahlreiche Tiere und Pflanzen angesiedelt. So sind in den mehr als 200 kleinen und großen Seen innerhalb des Nationalparks unter anderem die Wasser-Lobelie und der gewöhnliche Pillenfarn zu finden. Im Wildreservat Hanstholm haben etwa 30 verschiedene Vogelarten – darunter der Bruchwasserläufer, der Kranisch oder die Sumpfohreule ein Zuhause gefunden.

Ein Paradies für Wassersportler

Gerade die Küstenregionen sind ein Paradies für Wassersportler aus der ganzen Welt. Das kleine 1000-Einwohner-Städtchen hat sich dank der besonderen Winde und Wellen in den vergangenen Jahren zu einem der angesagtesten Surfer-Hot-Spots in Europa gemausert, in dem bereits mehrfach die Weltmeisterschaft stattgefunden hat. Die optimalen Surf-Bedingungen haben dem ehemaligen Fischerdorf den Beinamen „Cold Hawaii“ eingebracht. Doch nicht nur Surfprofis fühlen sich hier pudelwohl, auch Anfänger finden hier perfekte Bedingungen, um das Surfen zu erlernen. Die ansässigen Wassersportschulen bieten neben dem Surfen unter anderem auch Stand-Up-Paddling, Kitesurfen oder Windsurfen an. Entspannte Touren mit dem Kanu bieten sich an den Küsten von Nordjylland ebenso an, wie Segeltörns.

Nordjylland mit dem Fahrrad erkunden

Wer im Urlaub mit dem Fahrrad unterwegs sein möchte, ist in Nordjylland ebenfalls genau richtig. Schließlich bietet die Region mehr als 10.000 Kilometer an beschilderten Fahrradrouten für jeden Geschmack. Wer die Region entspannt auf dem Drahtesel erkunden möchte, findet hier unter anderem entlang des Limfjordes schöne Strecken. Wer mit dem Mountainbike unterwegs ist und es eher anspruchsvoll und sportlich mag, findet verschiedene Mountainbike-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden – unter anderem in Rebild oder in der Nähe von Slettestrand. Und wer kein eigenes Fahrrad dabei hat, kann sich auch eines an den zahlreichen Leihstationen ausleihen.

Nordjylland im Winter

Der Norden Dänemarks ist nicht nur in den wärmeren Jahreszeiten ein beliebtes Urlaubsziel. Auch im Winter gibt es hier einiges zu erleben. Neben einem entspannten Strandspaziergang kann man hier in entspannter Atmosphäre inmitten der Natur auch eine gemütliche Runde mit den Langlaufskiern drehen. Außerdem kann man sich und seinen Körper in den Bädern und Saunen der Region so richtig verwöhnen lassen und dabei ein Wellness-Programm genießen.