Das herrliche Allgäu entdecken

Alpsee, Allgäu

Wandern, Natur, Wellness oder Städtetour – egal ob man ein Sommer- oder Wintertyp ist, im Allgäu findet jeder sein passendes Urlaubserlebnis. Erleben Sie malerische Landschaften, imposante Berggipfel oder das sagenhafte Märchenschloss Schloss Neuschwanstein. Die bis zu 2.600 Meter hohen Allgäuer Alpen sind bei Wintersportlern sehr beliebt und im Sommer bei Wanderern, Bikern und Kletterfreunden.

Schöne Ziele im Allgäu

Der Kneippkurort Bad Wörishofen

Das Kneipp-Heilbad Bad Wörishofen befindet sich am nördlichen Rand des Allgäus und zählt mit seinen vielfältigen Angeboten an Aktivitäts- und Wellnessangeboten mit zu den beliebtesten Urlaubsregionen. Außer einem Fliegermuseum und dem Süddeutschen Fotomuseum befindet sich in Bad Wörishofen noch das Kneipp-Museum, in dem das Leben von Sebastian Kneipp dokumentiert ist.

Das königliche Schwangau

Neuschwanstein
Neuschwanstein, Bild: VOJTa Herout / shutterstock

Der Ort Schwangau ist natürlich für seine berühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau bekannt. Das Märchenschloss von König Ludwig II liegt direkt beim Schloss Hohenschwangau. Die Fertigstellung seines Schlosses hat er selber jedoch nicht mehr erlebt. Das berühmte Bauwerk zieht jedes Jahr mehr als 1 Millionen Menschen an. Schwangau hat natürlich noch einiges mehr zu bieten. Herrliche Wanderrouten in die umliegenden Berge, eine Bootsrundfahrt auf dem Forggensee oder eine Tour auf den Tegelberg mit der Seilbahn.

Die größte Stadt im Allgäu

Kempten ist die größte und älteste Stadt im Allgäu, urkundlich wurde sie bereits im Jahr 18 n. Chr. erwähnt. Durch ihre zentrale Lage ist Kempten ein idealer Ausgangspunkt für viele Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Sehenswert sind u. a. die Basikilika St. Lorenz, die Orangerie oder die Burghalde, sowie die vielen interessanten Museen. Viele Touristen besuchen auch gerne die verschiedenen Veranstaltungen wie den Jazz-Frühling, der APC- Sommer oder die Allgäuer Festwoche.

Die Schauhöhle in Obermaiselstein

Eine der meistbesuchten Schauhöhlen Deutschlands ist die ca. 460 Meter lange Sturmannshöhle bei Obermaiselstein. Entdeckt wurde die Höhle im Jahr 1805. Heute kann die Höhle auf einem 287 Meter langen Führungsweg erkundet werden. Eine dicke Jacke ist dabei aber angebracht, den die Temperatur der Höhle liegt das ganze Jahr über bei kühlen 4 Grad Celsius. Nach der Besichtigung der Sturmannshöhle bietet sich noch der Besuch des 1.442 Meter hohen Riedberpass an. Er ist der höchste mit dem PKW passierbare Pass in Deutschland.

Der herrliche Bodensee

Bodensee, Alpen
Eine traumhafte Kulisse mit den Alpen im Hintergrund, Bild:
Carsten Ortlieb / shutterstock

Der Bodensee bietet tolle Ausflugsmöglichkeiten und eignet sich auch für einen Kurztrip. Ob ausgedehnte Fahrradtouren entlang des Seeufers, ein Besuch in Konstanz, der größten Stadt am Bodensee mit ihrer schönen Altstadt oder ein Ausflug auf die Blumeninsel Mainau – am Bodensee gibt es wirklich viel zu sehen. Die Blumeninsel Mainau mit ihren herrlich angelegten Beeten und einer unbeschreiblichen Blumenpracht befindet sich mitten auf dem Bodensee. Auch das exotische Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Auf gut 1.000 Quadratmetern können hier ungefähr 120 Arten von Schmetterlingen und Nachtfaltern betrachtet werden.

Nervenkitzel und Spannung im Allgäu

Wer Nervenkitzel sucht, findet ihn im Skyline-Park bei Bad Wörishofen, einem der beliebtesten und vielseitigsten Freizeitparks in Bayern. Präsentiert werden hier zahlreiche Fahrgeschäfte wie Achterbahnen, Wildwasserrutschen oder Karussells – insgesamt bietet der Park mehr als 60 Attraktionen. Ein besonderes Highlight ist die Veranstaltung „Skyline Park bei Nacht“, bei dem zahlreiche Live-Bands und Künstler auftreten. Den Abschluss bildet ein gigantisches Feuerwerk.

Mit der Bahn auf den Gipfel

Das 2.224 Meter hohe Nebelhorn befindet sich nordöstlich von Oberstdorf und ist auf jeden Fall einen Tagesausflug wert. Wer die Aussicht von oben genießen möchte, kann direkt im Zentrum von Oberstdorf aus in die Nebelhornbahn steigen, die ihre Besucher ohne Mühe auf den Gipfel bringt. Eine traumhafte Landschaft und unvergessliche Ausblicke sind am Nebelhorn garantiert.

Allgäuer Spezialitäten

Im Allgäu kann man sich wunderbar erholen, aber auch kulinarisch verwöhnen lassen. Die Allgäuer Küche ist schmackhaft und deftig, die zahlreichen Spezialitäten bestehen in vielen Fällen aus Eiern, Milch und Mehl. Zu den bekanntesten Gerichten gehören u. a. Spätzle, Maultaschen, Knödel, Leberkäse und Weißwürste. Auch der süße Senf oder ein großes Maß Weißbier darf natürlich nicht fehlen. Zum Nachtisch schmecken Dampfnudeln, Apfelküchlein oder der Arme Ritter.

Allgäuer Brauchtum

Im Allgäu wird das kulturelle Erbe noch sehr gepflegt und es gibt eine Vielzahl an Bräuchen wie z. B. die gemütlichen Heimatabende oder stimmungsvolle Trachtenfeste.

Viehscheid

Wenn der Sommer in den Bergen zu Ende geht, dann feiern die Bauern Viehscheid. Das Vieh, welches den Sommer auf der Alm verbracht hat, kehrt dann wieder zurück in den heimischen Stall. Der Viehabtrieb wird im Allgäu wie ein Volksfest gefeiert mit Festzelt und Live-Musik. Während die prächtig herausgeputzten Tiere mit ihren großen Kuhglocken die Alm verlassen, stehen hunderte Gäste am Wegesrand, um das Spektakel zu beobachten. Das Leittier trägt den schönsten Kranz um den Hals, der aus Bergblumen und Tannenzweigen besteht.

Das Bärbele Treiben und Klausentreiben

Beim alten Brauch des „Bärbele Treibens“ haben ausschließlich die Frauen das Sagen. Als alte „Weiber“ verkleidete Frauen ziehen am Abend des 4. Dezember mit Weidenruten durch die Straßen um den einen oder anderen Rutenhieb zu verteilen, die Kinder werden von ihnen mit Äpfeln und Nüssen beschenkt. Am 5. und 6. Dezember kann man den gruselig ausschauenden und mit Fellen behängten „Rumpelklausen“ begegnen. Auch hier kann man sich einige Hiebe mit der Rute einfangen. Die beiden Bräuche sind sehr alt und dienten früher dazu, die bösen Geister fernzuhalten.

0/5 (0 Reviews)
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top