• Menu
  • Menu
Castello de la Plana
Castellon de la Plana ist im Frühjahr und im Herbst ein beliebtes Reiseziel in Spanien, Bild: Bonacasa / shutterstock

Urlaub in Spanien in der Zwischensaison

Aufgrund der Hitzewellen, welche in den letzten Jahren im Hochsommer in Südeuropa herrschten, gehen immer mehr Touristen dahin über, ihren Urlaub in den Sommermonaten in kühlere Regionen zu verbringen. Aktuell stehen Holland, die Nordsee und Südtirol ganz oben bei den beliebtesten Zielregionen.

Aber natürlich möchte auch das Fernweh in Deutschlands beliebtestes ausländisches Reiseziel  gestillt werden. Deshalb lohnt sich ein Blick darauf, welche spanischen Reiseziele in der Zwischensaison (März-Juni & September-Oktober) besonders lohnenswert sind. Dabei greifen wir auf Informationen einer Studie von Ferienwohnungen-spanien.de zurück, welche für über 100 beliebte spanische Urlaubsorte die Höchsttemperaturen, durchschnittliche UV-Werte und die Luftfeuchtigkeit erfasst hat.

Die frühe Zwischensaison in Spanien von März bis Juni

Eins vorweg: Die UV-Belastung in der frühen Zwischensaison ist in Spanien – trotz teilweise niedrigerer Temperatur – deutlich höher als in der späten Zwischensaison. Wer also eine besonders empfindliche Haut hat, dem empfehlen wir die Reisepläne in den Herbst zu verlagern.

Die beliebtesten Reiseziele in dieser Jahreszeit sind laut Studie:

  • Valencia
  • Castellon de la Plana
  • Huelva
  • Javea
  • Moraira
  • Alicante
  • Denia
  • El Campello
  • Cadiz
  • Guardamar del Segura

 

Wir stellen Euch nachfolgend Valencia, Alicante und Cadiz kurz vor:

Valencia – Geburtsstadt der Paella

Valencia, Peñíscola
Blick auf Peñíscola in der Region Valencia, Bild: Lana_May

Die mit mehr als 780.000 Einwohnern drittgrößte Stadt Spaniens liegt an der Ostküste Spaniens direkt am Mittelmeer. Die Stadt ist bekannt für ihre beeindruckende Architektur, darunter die futuristische Ciudad de las Artes y las Ciencias und die historische Kathedrale.

Siehe auch  Porto Cristo – Ein Hafen der Ruhe

Sollten Sie direkt im März nach Valencia reisen erleben sie „Las Fallas“ – das berühmte Fest mit dem Highlight der Verbrennung am 19. März. Valencia verfügt auch über weitläufige Strände, bei welchem Sie in der Vorsaison bei angenehmen Temperaturen zwischen 19 und 26 Grad entspannen können.

Alicante – Baden an der Costa Blanca

Als Badeurlaub in der frühen Nebensaison bietet sich Alicante im Südosten Spaniens an. Über der Stadt thront auf dem Berg Benacantil die Burg Santa Bárbara. Ein absolutes Highlight in der Stadt lädt zum Flanieren ein: Die Explanada de España, Über 6 Millionen Mosaiksteine in drei Farben wurden hier im Boden verarbeitet. Am Rand spenden Palmen den erfrischenden Schatten und abends ist der Hafen ein Anziehungspunkt für gutes Essen und belebten Bars.

Cadiz – Küstenort in Andalusien

Die Küste von Cadiz
Cadiz, die älteste Stadt des Abendlandes, Bild: Travel Faery / shutterstock

In der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz bewegen sich die Temperaturen im Sommer konstant deutlich über 30 Grad. Da bietet sich ein Ausflug im Frühling in diesen traditionsreichen Ort an. Bei angenehmen Temperaturen um die 23 Grad im Mai kann man die Stadt erkunden, welche bereits weit vor Christi Geburt von den Seefahrern als Stützpunkt genutzt wurde.

Kein Wunder also, dass man im archäologischen Museum der Stadt zahlreiche Funde dieser Epoche begutachtet werden können. Cadiz ist für deutsche Urlauber ganz besonders gut erreichbar. So liegt der Flughafen von Jerez gerade einmal 45 Kilometer entfernt.

September & Oktober: Sonne tanken vor der dunklen Jahreszeit

Geringere UV-Belastung bei angenehmen Wassertemperaturen. Ein Besuch Spaniens in der späten Zwischensaison bietet viele Vorteile. Hier schnitten bei der Studie nun auch die bei den deutschen Urlaubern besonders beliebten Balearen gut ab.

Die beliebtesten Reiseziele im Herbst:

  • Castello de la Plana
  • Can Picafort
  • Alcudia
  • Cala d’Or
  • Cambrils
  • Magaluf
  • Palma de Mallorca
  • Pollença
  • Salou
  • Santa Ponça
  • Tarragona
Siehe auch  Saragossa: nordspanische Regionalhauptstadt mit bewegter Geschichte

Wie auch im Frühjahr erscheint Castello de la Plana hier ganz oben auf der Liste der beliebtesten Reiseziele. Da sich ansonsten viele Urlaubsorte aus Mallorca die Top-Platzierungen teilen, stellen wir Ihnen nachfolgend neben Castello die Baleareninsel als Gesamtes vor:

Castello de la Plana – Tradition am Mittelmeer

Ein Traum für jeden Urlauber der auf der Suche nach einer Kombination aus Kultur und Erholung ist. Morgens in aller Ruhe auf dem Zentralmarkt schlendern, das Rathaus im Barockgebäude aus dem 17. Jahrhundert besichtigen und zahlreiche Fotos mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem Glockenturm “El Fadrí” schießen. Nachmittags nach der Mittagsruhe dann den Tag entspannt am Mittelmeer ausklingen lassen. Dies ist möglich in der charmanten Hauptstadt der Region Valencia.

Hier herrschen auch im Herbst noch angenehme 28 Grad und die Luftfeuchtigkeit ist immer gut verträglich.

Mallorca – Deutschlands Lieblingsinsel

Capo de Formentor
Das Cap de Formentor ist eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Mallorca, Bild: Allard One / shutterstock

Fast jeder der schon einmal das Cap de Formentor besucht hat verspürt das Bedürfnis noch einmal an diesen magischen Ort zurückzukehren. Mallorca ist als Insel so vielseitig, dass für jeden Urlaubstypen der passende Urlaubsort vorhanden ist.

Etwas betuchtere Gäste zieht es gerne nach Andratx in den Westen Mallorcas während Familien mit kleinen Kindern sich im Osten rund um Cala Ratjada, Cala Millor oder Sa Coma mit seiner wunderschönen Halbinsel Punta de n`Amer am wohlsten fühlen dürften.

Doch auch an Ausflugszielen mangelt es auf der größten Baleareninsel nicht. Insbesondere die Hauptstadt Palma de Mallorca mit seiner Kathedrale „La Seu“ lohnt sich für einen Tagesausflug.

Spanien lohnt sich immer – egal zu welcher Jahreszeit

Zusammenfassend lässt sich resümieren, dass eine Reise nach Spanien immer lohnenswert ist. Wenn einem die Hitzewelle nichts ausmacht kann man natürlich auch im Hochsommer fantastische Tage im Süden Europas verbringen.

Kleiner Tipp für die kühle Jahreszeit: Städtereisen nach Madrid und Barcelona sind auch im Winter empfehlenswert und bieten bei Temperaturen knapp über 10 Grad hervorragende Voraussetzungen um sein kulturelles Wissen zu erweitern.