• Menu
  • Menu
Strand von Agia Napa
Der Strand von Agia Napa ist mehrfach ausgezeichnet. Dort können Urlauber eine wirklich schöne Zeit in idyllischer Umgebung verleben, Bild: Serenity-H / shutterstock

Urlaub auf Zypern – Zeitvertreib am Tag und in der Nacht

Zypern ist eine Insel, die ihren Besuchern sehr viel zu bieten hat. Die Insel der Aphrodite hat die schönsten Strände, viel antike Geschichte, kulinarische Köstlichkeiten, Outdoor-Aktivitäten für den Aktivurlaub und ein buntes Nachtleben. Hinzu kommt, dass auf Zypern das ganze Jahr über ein herrliches Klima und angenehme Wassertemperaturen vorherrschen. Doch wo sind die Top-Aktivitäten? Was sollte keiner verpassen, der der schönen Insel einen Besuch abstattet?

Ausgehen und feiern

Auf Zypern finden sich überall herrliche Strände, um sich tagsüber zu erholen oder auch einen aktiven Strandurlaub zu erleben. Besonders beliebt ist dabei Agia Napa mit seinen wundervollen Stränden und den tollen Möglichkeiten um auszugehen. Am Nissi Beach gibt es ausreichend Gelegenheit am Strand zu faulenzen. Der Strand wurde bereits mit der blauen Flagge für ausgezeichnete Qualität prämiert. Nissy Bay hat sogar das Prädikat „schönster Strand Europas“. Wer will, kann einfach relaxen. Alle anderen finden zahlreiche Wassersportarten-

Im Hafenviertel gibt es Bars und Klubs und viele verschiedene Partys wie Strandparty, Schaumparty, Poolparty und viele mehr. Wer etwas ganz Besonderes erleben will, besucht die City of Dreams Mediterranean. Das Casino-Resort ist dabei, das größte Casino-Resort Europas zu werden. Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten, Casino-Spiele und viele Aktivitäten für Familien. Derzeit beheimatet das Resort beispielsweise die größte Pool-Landschaft Zyperns. Vervollständigen soll das Angebot ein Kinderclub, in dem Kinder von vier bis zwölf Jahren Aktivitäten finden. So haben die Eltern mehr Zeit für sich.

Geschichte auf Zypern

Agia Napa hat noch mehr zu bieten. Die Makronissos Gräber stammen aus der Zeit der Hellenen und Römer. Im östlichen Teil der Insel befindet sich der Nationalpark Kap Greco. Dort gibt es idyllische und unberührte Natur für schöne Wanderungen. Am Höhepunkt der Strapazen gibt es als Belohnung einen tollen Ausblick: klares Meer und ein atemberaubende Landschaft. Auch Tauchgänge und Bootsausflüge sind in diesem Teil der Insel sehr beliebt.

Siehe auch  Die schönsten Urlaubsorte auf Zypern

Wer mit der ganzen Familie unterwegs ist, kann den Wasserpark „Waterworld“ besuchen. Der größte Themen-Wasserpark Europas hat verschiedene Erlebnisbecken und viele geniale Wasserattraktionen zu bieten. Damit ist der Spaß für die ganze Familie garantiert.

Lanarca für kulturell Interessierte

In Lanarca befindet sich der wichtigste Flughafen Zyperns. Die Hafenstadt hat eine schöne Uferpromenade, Strand im Herzen der Stadt und auch einen schönen Hafen, den es zu besuchen lohnt. Sehr interessant ist die Lazarus Kirche. Die griechisch-orthodoxe Kirche entstand im späten 9. Jahrhundert. Auch gibt es ein Naturschutzgebiet mit einem Salzsee. Dort ist wichtiger Lebensraum für Wasservögel.

Im Winter finden viele Flamingos am See ein warmes Quartier. Am Ufer des Sees ist die Moschee Hala Sultan Tekke zu finden. Die Anlage ist idyllisch und gibt einen wundervollen Ausblick auf den See frei. Die Moschee ist eine sehr wichtige Glaubensstätte für die gläubigen Mohammedaner.

Paphos, die europäische Kulturhauptstadt

Im südwestlichen Teil der Insel befindet sich die Hafenstadt Paphos. Sie hat zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu bieten, beispielsweise eine mittelalterliche Festung, den archäologischen Park oder die Königsgräber von Nea Paphos. Die Ruinen von Paphos sind UNESCO-Weltkulturerbe. Auch der Strand von Paphos ist sehr einladend. Rund um den Hafen gibt es einige Tavernen, die mit lokalen Spezialitäten aufwarten. Vom Hafen aus gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, Ausflüge zu buchen.

Aktivurlaub mit Adrenalinkick

Sprung mit dem Bungeeseil
Ein Sprung mit dem Bungee-Seil bringt einen ordentlichen Adrenalinkick in den Urlaub, Bild: Johannes Strom / shutterstock

Wer Action erleben will und nach einem Adrenalinkick sucht, kann es mal mit einer Buggysafari versuchen. Dabei geht es mit den sehr bewegliche Buggys über Stock und Stein, am Strand und die Küstenstraße entlang. Anbieter gibt es nicht nur in Paphos, sondern überall auf der Insel.

Siehe auch  Zypern - die Göttin der Liebe in einem geteilten Land

An mehreren Orten auf der Insel gibt es die Möglichkeit einen Bungee-Sprung zu wagen. Wagemutige Adrenalin-Junkies kommen beim Sprung in die Tiefe nur mit einem Seil gesichert voll auf ihre Kosten. Bungeetürme finden sich beispielsweise in Ayia Napa. Unterschiedliche Höhen machen es auch Einsteigern möglich, einen Sprung zu wagen. Wer Lust auf eine Nacht- oder Wassersprung und ein anschließendes Barbecue hat, findet dafür genauso einen Anbieter wie für einen Sprung aus 90 Metern Höhe. Der Sprungkran in Ayia Napa ist definitiv die höchste Absprungmöglichkeit der Insel.

Wer hoch hinaus will, es aber ruhiger angehen möchte, kann einen Rundflug über die Insel unternehmen. Der Waterworld-Wasserpark hat dafür eigens den Flyworld Helikopter.

Nikosia – die zweigeteilte Hauptstadt

Shopping in NIkosia
Auch Shopping-Möglichkeiten gibt es viele. Die kleinen Lädchen sind charmant und warten mit vielen regional erzeugten Produkten auf, Bild: Tanya Kalian / shutterstock

Zyperns Hauptstadt Nikosia hat eine reiche Geschichte und auch kulturell viel zu bieten. Die zweigeteilte Stadt hat einen griechischen und einen türkischen Teil. Die Stadt ist die einzige zweigeteilte Hauptstadt weltweit. Wer die Stadt erkunden will, folgt am besten dem Green Line Walk. Dabei handelt es sich um einen Rundweg durch die Altstadt, die durch eine venezianische Mauer abgegrenzt ist. Dort gibt es viele verlassene Häuser und abgesperrte Straßen aufgrund der UN-Pufferzone. Wer die Einkaufsmeile Ledra Straße ganz bis zum Ende geht, kommt an den Checkpoint und kann über diesen Grenzübergang auf die türkische Seite der Stadt gelangen. Die Grenzkontrollen sind nur einfach Reisepasskontrollen, sodass die Aus- und Einreise ganz reibungslos funktionieren.

Der türkische Teil unterscheidet sich wesentlich vom griechischen. Dort gibt es viele Moscheen, türkische Restaurants, Basare und Shisha-Bars. Was auf jeden Fall sehenswert ist, ist Bük Han. Die Karawanserei. Früher war sie eine wichtige Herberge für Reisende. Heute gibt es dort kleine, charmante Läden mit Kunsthandwerk und kleine Restaurants mit türkischen Spezialitäten.