Soma Bay – Ägyptens neuer Tourismus-Hotspot

Soma Bay, Promenade
Die Strandpromenade von Soma Bay, Bild: Mohamed Ramez / shutterstock

Über viele Jahre war Hurghada der Hotspot überhaupt, wenn man in Ägypten einen erholsamen Urlaub genießen und gleichzeitig alle Möglichkeiten des Landes nutzen wollte. In den letzten Jahren hat sich die Gegend allerdings zu einem Spot für Massentouristen entwickelt und viele Urlauber sind auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und nach ein wenig Ruhe in dem Land, das von so vielen Deutschsprachigen als erstes Reiseziel genannt wird. Die Entwicklung von Soma Bay ist daher nur eine logische Folge. Direkt am Roten Meer gelegen, verspricht die Halbinsel nicht nur einen einfachen Zugriff auf diverse Aktivitäten, sondern lockt vor allem mit Luxus.

Der Luxusurlaub in Soma Bay

Soma Bay, Ägypten
Soma Bay bietet Luxus pur, (Abb: Sheraton Soma Bay Resort), Bild: Kiev.Victor / shutterstock

Soma Bay hat sich binnen von wenigen Jahren einen ganz eigenen Ruf innerhalb der vielfältigen Natur von Ägyptens Tourismus aufgebaut. Man setzt hier vor allem auf Luxus und das lässt sich auch an den Hotels und den Angeboten sehen. Private Strände, umfassende Angebote im Bereich Wellness und die betonte Abwesenheit von All-Inclusive sind nur einige Zeichen dafür, dass die Anbieter in Soma Bay es eher auf die Urlauber absehen, die Ägypten auf eine andere Weise erleben möchten. Daher gibt es hier auch nur eine überschaubare Zahl von Hotels, von denen die meisten aus den Reihen der oberen Mittelklasse kommen und mit entsprechend hochpreisigen Angeboten zur Verfügung stehen.

Soma Bay liegt etwa 50 Kilometer südlich von Hurghada und ist ein rein künstlich erschaffener Ort. Schon beim Design der Hotels und der Strände ist zu sehen, dass es hier vor allem um den exklusiven Zugang zum Meer und einer entsprechenden Absperrung gegenüber dem Rest der Tourismus-Welt geht. Hier ist man an den Stränden in einem eher privaten Umfeld – und hat doch eine Vielzahl von Angeboten vom Jet Ski bis zu Tauchkursen in der Welt des Roten Meers. Interessant wird es ab dem Zeitpunkt, an dem man mehr als die Anlagen der Hotels sehen möchte. In der unmittelbaren Umgebung befindet sich nämlich kaum etwas. Dafür gibt es viele gute Angebote hin zu den Sehenswürdigkeiten in der mittelbaren Umgebung.

Abenteuer und Ausflüge mit der Basis in Soma Bay

Soma Bay soll also vor allem eine große Wohlfühloase sein, in der Urlauber ihren Urlaub in Ägypten mit einem gewissen Luxus verbringen können. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass man hier auf die klassischen Sehenswürdigkeiten oder Touren durch das urtümliche Ägypten verzichten muss. Die Hotels haben umfassende Angebote dafür, die Pyramiden und all die anderen Zauber und Wunder zu entdecken, die mit diesem wundervollen Land in Verbindung stehen.

Pyramiden von Gizeh
Die Pyramiden von Gizeh, Bild: AlexAnton / shutterstock

Es ist beispielsweise überhaupt kein Problem, von diesen Hotels aus eine Tour zu den Pyramiden zu buchen. Ein Besuch im Tal der Könige wird nicht nur mit einem Reiseleiter angeboten, der verschiedene Sprachen beherrscht, sondern in der Regel in einem kompletten Paket. Das beinhaltet ein vollständiges Essen vor Ort und Besuch bei den interessantesten Stationen vor Ort. Gemeinsam lassen sich die verschiedenen Sehenswürdigkeiten an den wichtigsten Orten der Ausgrabungen von Ägypten entdecken und mit den exklusiven Führungen gibt es keine Wartezeiten bei den wichtigsten Orten. Umso hilfreicher also, dass es alle nötigen Informationen direkt im eigenen Hotel gibt. Ein Vorteil des Luxus, den Soma Bay und die Hotels für ihre Urlauber bieten.

Auch ein Besuch in den großen Städten von Ägypten steht natürlich auf der Liste der möglichen Ausflüge. Kairo zu entdecken bräuchte eigentlich einige Tage, aber mit den Begleitern sollten die entscheidenden Sehenswürdigkeiten definitiv im Programm sein. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich selbst eine entsprechende Tour zu planen, bei der man die Sehenswürdigkeiten außerhalb der begleiteten Touren entdeckt und so auf eigene Faust dieses spannende Land mit all seinen Facetten entdeckt. Gerade im Fall von Ägypten sei dabei aber angemerkt, dass man sich Partner im eigenen Hotel suchen sollte. Nur so ist die Sicherheit nachhaltig gewährleistet.

Aktivitäten vor Ort und was man erlebt und gegessen haben muss

Wer sich für einen Urlaub in Soma Bay entscheidet, hat vor allem das Rote Meer direkt vor der eigenen Haustür. Hier gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten, die man für sich nutzen kann, aber vor allem das Tauchen scheint eine große Beliebtheit bei vielen Urlaubern zu genießen. Da ist es kein Wunder, dass viele Tauchschulen vor Ort sind und Kurse für unterschiedliche Erfahrungen bieten. Vom Einsteiger bis zum fortgeschrittenen Taucher werden die experten vor Ort dabei helfen, die Welt tief unter dem Wasser zu erkunden und die eine oder andere Entdeckung zu machen. Mit einem eigenen Riff hat die Küste zudem das passende Ziel für Ausflüge, das man entweder alleine oder mit der Begleitung aus dem Tauchkurs erkunden kann.

Die Restaurants vor Ort bieten für jeden Geschmack etwas und natürlich kann man das Essen im Hotel genießen – aber auch die authentische Küche findet in Soma Bay seine Daseinsberechtigung. Es kann durchaus lohnen, wenn man auch in diesem Luxusgebiet ab und an mal ausbricht und die eigenen Erfahrungen mit der Umgebung macht, ein bisschen vom Land entdeckt und eigene Erfahrungen macht. Am Ende des Tages kann man aber entspannt zurückkehren und den wohl erholsamsten Urlaub überhaupt in Ägypten genießen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here