• Menu
  • Menu
Fahrradtour Familie
Fahrradtour mit der gesamten Familie, Bild: Grekov's / shutterstock

So werden Radtouren mit Kindern zu einem tollen Erlebnis

Für jede Familie gibt es passende Strecken, die sich für eine erlebnisreiche Radtour eignen. Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern auswählen, welche Art von Radtour sie gemeinsam unternehmen wollen: Von gemütlichen Touren durch schöne Landschaften bis über anspruchsvollere Strecken auf unebenem Gelände bietet sich eine große Auswahl von möglichen Strecken an.

Doch worauf sollten Eltern bei der Planung achten, damit die Tour zu einem schönen Erlebnis für alle Beteiligten wird?

So gelingt eine Radtour mit Kindern

Gemeinsam eine Radtour zu unternehmen, ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Denn: Radfahren ist nicht nur gesund, sondern macht zudem auch unheimlich viel Spaß. Darüber gibt es auf einer Radtour spannende Orte zu entdecken. Doch was gilt es bei einer Radtour mit Kindern unbedingt zu berücksichtigen?

Eine geeignete Strecke finden

Eine erfolgreiche Radtour bedarf ein wenig Planung. Dadurch stellen Eltern sicher, dass die ausgewählte Strecke tatsächlich für ihre Kinder zu bewältigen ist. Wer sich ganz sicher sein will, kann sie sogar zuvor einmal abfahren.

Soll es eine gemütliche Radtour werden, ist es entscheidend, dass ausreichend Orte zum Pausieren an der Strecke liegen. Um kleinen Kindern ein ganz besonderes Erlebnis zu bieten, ist es ideal, wenn Strecken an einem Spielplatz oder gar an einer kleinen Tier-Anlage vorbeiführen. So können Kinder ein wahres Highlight auf der Radtour erleben.

Siehe auch  Schöne Ziele für einen Radurlaub

Natürlich spielt auch die Sicherheit eine tragende Rolle. Daher ist besonders darauf zu achten, dass die Strecken gut befahrbar und autofrei sind. So können Kinder lernen, sich auf dem Rad sicher zu bewegen, ohne jeglicher Gefahr ausgesetzt zu sein.

Für ältere Kinder kann durchaus eine herausfordernde Strecke mehr Spaß bieten.

Die richtigen Fahrräder wählen

Es gibt unterschiedliche Fahrradtypen, die allesamt ihre individuellen Vor- und Nachteile haben. Auch für die Kinder ist es wichtig, dass das Modell des Fahrrads passend für sie ist, um den schönen Ausflug genießen zu können. Besonders beliebt sind inzwischen E-Bikes, da sie eine Tretunterstützung bieten und damit ausgiebigere Strecken ermöglichen.

Für Touren mit der Familie eignet sich ein Trekking E-Bike optimal, da es sich für längere und anspruchsvollere Touren ebenso eignet wie für entspannte Radtouren. Räder dieses Modelltyps eignen sich für Straßen gleichermaßen wie für unbefestigte Wege, sodass sie Familien das Befahren von unterschiedlichen Strecken ermöglichen und sogar im Alltag verwendet werden können.

Ein Trekking E-Bike ermöglicht eine gute Sitzposition, was insbesondere bei längeren Strecken von hoher Bedeutung ist. Zudem lassen sich sowohl Gepäckträger als auch Fahrradtaschen anbringen – ein entscheidender Vorteil für Familien, die ausreichend Verpflegung für alle transportieren müssen.

Die passende Ausstattung besorgen

Je nach Wetter gilt es, die passende Kleidung und Ausstattung zu wählen. Bevor die Radtour beginnt, empfiehlt es sich daher, den Wetterbericht zu prüfen. Tipp: Eine Regenjacke sollte stets zusätzlich ins Gepäck, denn sie wiegt wenig und kann sich als äußerst nützlich erweisen, wenn es überraschend doch zu Regenfall kommt.

Hier eine Liste mit wichtigen Dingen, die immer mitgeführt werden sollten:

  • Helm
  • Getränke und Proviant
  • Sonnencreme
  • Regenjacke
  • Powerbank
  • Pflaster und Verbandsmaterial
  • Benötigte Medikamente
Siehe auch  Urlaub mit dem Fahrrad – Der Transport

Übrigens: Wenn die Sonne stark scheinen soll, sind Strecken vorteilhaft, die eher schattig liegen und an vielen Bäumen entlangführen.

Weitere Tipps für mehr Spaß auf Radtouren mit Kindern

Um die Radtour für alle Beteiligten aufzupeppen, kann eine Tour mit dem Erkunden eines interessanten Ortes verknüpft werden. Spannende Zwischenziele lockern das Fahren auf und bieten den Kids eine spannende Abwechslung, sodass der Spaß aufrecht gehalten wird und sie immer ein Ziel vor Augen haben.

Wenn es gemütlicher sein soll, bietet sich ein kleiner Zwischenhalt für ein leckeres Eis an. Natürlich besteht in den Pausen auch genügend Zeit für das ein oder andere Erinnerungsfoto an den schönen gemeinsamen Tag.

Das Fazit: Radtouren mit Kindern sind tolle Familienerlebnisse

Radtouren mit Kindern bedürfen ein wenig Planung und Vorbereitung – doch dann werden sie zu einer tollen Erfahrung für die ganze Familie. Wichtig ist, das passende Equipment und eine geeignete Strecke zu wählen sowie die Zwischenstopps kinderfreundlich zu gestalten. Dann steht dem Familienerlebnis nichts mehr im Weg!