Skigebiet Sonnenwald im Bayerischen Wald

Skiregion Sonnenwald
DIe Skiregion Sonnenwald im Bayerischen Wald, Bild: zflow / shutterstock

Verschneite Baumwipfel, die in der Sonne glitzern und funkelndes Licht zwischen winterlichen Ästen: dieses Bild gibt es im Skigebiet Sonnenwald. Hier wird ein Wintermärchen Wirklichkeit. Strahlende Laune und ein zufriedenes Lächeln, wenn man abends müde ins Bett fällt: der Sonnenwald macht seinem Namen alle Ehre!

Dieses Ausflugsziel ist eines für alle: in diesem Skigebiet kann man sich ordentlich austoben und eine Menge entdecken. Skifahren für die ganze Familie – das Skigebiet Sonnenwald mitten im Bayerischen Wald ist ein besonderes Ziel für alle, die richtig etwas erleben wollen. Hier genießen alle unkomplizierten Urlaub mit extra viel Abwechslung. Verschiedene Pisten und Skilifte garantieren Skispaß für alle Levels. Wenn das Skifahren einmal nicht im Mittelpunkt stehen soll, dann gibt es im Sonnenwald auch eine Menge anderer Aktivitäten, denen Groß und Klein nachgehen können.

Der Brotjackl und seine Geschichte

Der bekannteste Berg im Skigebiet Sonnenwald ist der Brotjacklriegel, auch im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Auf seinem Gipfel gibt es schon seit dem Jahr 1925 einen Aussichtsturm, der atemberaubende Blicke über Bayern freigibt. Am Brotjacklriegel befindet sich ein abwechslungsreiches Skigebiet mit vielen tollen Angeboten für die ganze Familie.

Babylift, Rodelbahn oder Funpark bringen Abwechslung in den winterlichen Alltag. Zum lustigen Namen dieses Berges gibt es eine Geschichte. Angeblich suchte ein bärtiges Männlein auf dem Berg Zuflucht während des Schwedenkrieges. Er hieß Jackl und hatte immer genug Brot, das er vor seiner Höhle aß. Weil er den Schweden das Geheimnis um seinen schier unerschöpflichen Brotvorrat nicht preisgab, rollten die vor lauter Wut einen Felsbrocken vor seine Höhle. Da gab es einen Donnerschlag und die Schweden wurden in Felsbrocken verwandelt. Diese liegen noch heute auf dem Berg…

Eine andere, freilich nicht ganz so spektakuläre Geschichte, besagt, dass der Berg eigentlich Breiter Jägerriegel hieß und dieser Name verwandelte sich mit Hilfe des Dialekts mit der Zeit in „Brotjacklriegel“.

Rauf und wieder runter

Brotjacklriegel
Der Brotjacklriegel, Bild: lantapix / shutterstock

Noch wackelig auf den Skiern oder schon sicher die lange Abfahrt hinunter? Die verschiedenen Lifte bilden im Skigebiet Sonnenwald zusammen ein ausgeklügeltes Konzept, in dem jeder auf seine Kosten kommt. Hier gibt es auch das längste Förderband im ganzen Bayerischen Wald. Damit können die kleinsten Skitalente fleissig üben. Alleine muss hier auch keiner üben, denn im Skigebiet Sonnenwald stehen die Profis von der Skischule bereit.

Die nächste Stufe git es dann beim Steinberglift, denn wer gut genug geübt hat, der kann hier seinen Spaß haben. Wilde Sprünge üben: einmal durch den Funpark ist noch nicht genug! Aber Skifahren ist nicht alles. Wer das Wintervergnügen voll auskosten möchte, der hat hier noch eine Menge anderer Möglichkeiten. Neben der Piste gibt es auch eine Rodelbahn, die zu lustigen Schlittenfahrten verleitet. Das geht übrigens nicht nur bei Tageslicht. Dank Flutlicht geht des Spaß auch in der Dunkelheit weiter. Wenn sich der Tag dem Ende zuneigt und die Sonne untergeht, ist nämlich noch lange nicht Schluss mit dem Winterspaß! Die Lifte haben sehr lange Öffnungszeiten und auch gute Preise. Um auch Familien mit mehreren Kindern tolle Skitage ermöglichen zu können, gibt es hier besondere Familientickets.

Spaß neben der Piste

Obwohl das Skigebiet Sonnenwald nicht in erster Linie für seine Aires-Ski-Möglichkeiten berühmt ist, gibt es hier doch ein paar Möglichkeiten, auch abseits der Piste Spaß zu haben. In diesem Skigebiet gibt es ein paar gute Einkehrmöglichkeiten nicht weit entfernt von Skispaß. Und wer in der Yetihütte die Gäste bedient, bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, das herauszufinden einen Besuch an Ort und Stelle erfordert! Wer den sportlichen Spaß fortführen will, aber nicht jeden Tag Skifahren möchte, der kann es mal mit dem Langlaufen versuchen. Neben den Skipisten im Sonnenwald gibt es auch tolle Loipen zu erkunden.

Eine Erkundungstour im Bayerischen Wald

Es lohnt sich also sehr, das Skigebiet Sonnenwald zu entdecken. Das kleine Winterparadies, das sich zwischen uralten Baumstämmen und sonnigen Hängen versteckt, ist mehr als nur ein Geheimtipp. Ob als Familie, zu zweit oder alleine – hier fällt es leicht, sich wohl zu fühlen, sich sportlich auszuleben und mit besondere Tage zu erleben, die für immer in Erinnerung bleiben werden. Die Wege im Skigebiet sind kurz und praktisch, so kann man seine Freizeit ganz bequem gestalten und muss sich keine großen Sorgen um den Tagesablauf machen. Das Skigebiet Sonnenwald zeigt den Winter von seiner besten Seite – mit allen Möglichkeiten, die diese Jahreszeit zu bieten hat!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here