Mittwoch, Juni 3, 2020
Start Amerika Key West – Traumstrände und karibisches Flair im Süden Floridas

Key West – Traumstrände und karibisches Flair im Süden Floridas

Bereits der Schriftsteller Ernest Hemingway und US-Präsident Harry S. Truman verbrachten ihren Urlaub bevorzugt auf Key West. An der Beliebtheit dieser Barriereinsel der Florida Keys hat sich nichts geändert: Noch heute lockt Key West mit, malerischer Natur, weißen Tropenstränden und entspannter Atmosphäre fernab jeder Hektik. Hier, am südlichsten Punkt der USA, ist die Karibik zum Greifen nah, was sich vor allem in Key Wests kulinarischen Köstlichkeiten zeigt. Doch auch historische Sehenswürdigkeiten und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten erwarten Gäste in diesem Juwel Südfloridas.

Key West – ein Paradies für Strandliebhaber

Südlichster Punkt USA, Key West
Der südlichste Punkt der USA, Bild: Dennis Kartenkaemper / shutterstock

Durchschnittstemperaturen von 24° C machen Key West zum perfekten Ort für einen Badeurlaub in Florida. Das warme, glasklare Wasser tut sein Übriges, um Gäste anzulocken. Auf ganzen 3 Kilometern Länge erstreckt sich Smathers Beach an der Südküste. Mit seinem hellen, extra-feinen Sand und den üppigen Palmen scheint dieser Strand einer Postkarte entsprungen zu sein. Egal ob beim Beachvolleyball, Kajakfahren oder Schnorcheln – Aktivurlauber kommen am Smathers Beach ebenso auf ihre Kosten wie Sonnenanbeter. Nicht minder schön präsentiert sich Fort Zachary Taylor Beach, der in einem Nationalpark gelegen ist. Hier bekommen Gäste mit etwas Glück Schildkröten zu sehen, während sich Delphine vor der Küste tummeln. Für Familien ist der Higgs Beach mit seinen Spielplätzen und der schwachen Strömung ideal. Gleich daneben können sich die Vierbeiner am Dog Beach so richtig austoben.

Ab in die Natur auf Key West

Luftbild Key West
Luftbild von Key West, Bild: Stuart Monk / shutterstock

Mit seiner tropischen Landschaft ist Key West perfekt für Outdoor-Freunde, die Südfloridas Natur kennenlernen möchten. Einen guten Einblick in die vielfältige Pflanzenwelt des Sunshine State gibt der Key West Tropical Forest & Botanical Garden: Hier wimmelt das dichte Blätterdach nur so vor Vogelarten, und auch Eidechsen und Schmetterlinge lassen sich in Hülle und Fülle erspähen. Noch mehr bunte Schmetterlinge bekommen Gäste im Key West Butterfly and Nature Conservatory zu sehen – und das dank Gewächshaus auch bei schlechtem Wetter. Lust auf einen Bootsausflug? Dann gibt es kein besseres Ziel als den 113 Kilometer westlich gelegenen Dry Tortugas Nationalpark. Die unberührte Küstenlandschaft beheimatet mehr als 300 Vogelarten, während sich bunte Fische und sogar Schildkröten beim Schnorcheln bewundern lassen. Besonders für die kleinen Gäste ist das Zelten am Strand ein Highlight – vor allem, weil Floridas Sternenhimmel hier abseits der Großstadtlichter in vollem Glanz erstrahlt.

Geschichtsreisen auf Key West

Neben Strand- und Naturidylle birgt die Insel Key West auch kulturelle Schätze. Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass der Schriftsteller Ernest Hemingway sich hier seine Inspiration abholte? Sein von Palmen umringtes Haus ist heute ein Museum, in dem noch immer die Nachfahren von Hemingways Katzen leben. Und auch der 33. US-Präsident Harry S. Truman liebte Key West – so sehr, dass er die Regierungsgeschäfte gern von der Insel aus leitete.

Das über 100 Jahre alte Truman Little White House beeindruckt mit original eingerichteten Räumlichkeiten: vom Schlafzimmer über das Büro bis zum Pokersaal des Präsidenten. Noch weiter zurück in die Vergangenheit reisen Besucher im Fort Zachary Taylor Historic State Park. Dort thront ein Fort aus dem 19. Jahrhundert, das besonders dank seiner imposanten Geschütze sehenswert ist. Und auch spektakuläre Sonnenuntergänge lassen sich hier an der Westküste der Insel bestaunen. Wer sich für die Welt der Meeres-Archäologie interessiert, kommt im Mel Fisher Museum voll auf seine Kosten: Zu den wertvollsten Exponaten, die dort ausgestellt werden, gehört der Goldschatz der versunkenen Galeone Atocha: Ganze 400 Millionen Dollar wäre dieser heute wert.

Essen und Einkaufen

Key West ist der perfekte Ort, um die Küche Südfloridas zu probieren. Frische Meeresfrüchte wie Shrimps, Steinkrabben und Hummer stehen ganz oben auf der Speisekarte – genau wie Key Lime Pie, ein erfrischender Kuchen mit süßer Kondensmilch und Limettensaft. Karibische Einflüsse zeigen sich in Conch Fritters, goldbraun gebratenen Meeresschnecken von den Bahamas. Und auch kubanische Küche erfreut sich auf Key West großer Beliebtheit – kein Wunder, ist die Küste Kubas doch näher als das Festland der USA. Das gastronomische Herz der Insel schlägt in der Duval Street, Hier reihen sich internationale Restaurants, Bäckereien, Cocktailbars und Cafés aneinander. Bei der herrlichen Aussicht auf das Meer schmecken die Spezialitäten noch einmal besser, und auch einkaufen geht man auf Key West bevorzugt an der frischen Luft: zum Beispiel auf dem Mallory Square, einem charmanten Markt, der für seine handgefertigten Schmuckstücke aus Muscheln bekannt ist. Eine große Auswahl an Kleidung finden Besucher in den über 120 Geschäften des Key West Shopping Centre. Auf der Suche nach stylischer Badebekleidung? Dann lohnt sich ein Abstecher zur Ocean Key Boutique am nördlichen Ende der Duval Street.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Letzte Beiträge

Ausflugsideen in Brandenburg

Schloss Sanssouci, der Filmpark Babelsberg, der Freizeitpark Tropical Islands oder der idyllische Spreewald: Brandenburg ist immer eine Reise wert und setzt dabei auf Touristenmagneten...

Bregenz – eine Stadt am See

Die Stadt Bregenz im Westen Österreichs bietet den Einheimischen und den Besuchern ein Zusammenspiel der Gegensätze. Einerseits liegt die 28.000 Einwohner - Stadt am...

Terschelling – die lange westfriesische Insel

Kaum eine Nordseeinsel ist so abwechslungsreich und für jeden Urlaubertyp geeignet wie Terschelling in der Niederlande. Ob Kitesurfer, Strandwanderer, Vogelkundler, Radfahrer oder Partygänger –...

Aserbaidschan – das Land des Feuers

Der Staat Aserbaidschan liegt zwischen dem Kaspischem Meer und dem Kaukasus und hat eine Gesamtfläche von etwas über 86 Quadratkilometer. Das Besondere an dem...