• Menu
  • Menu
Skigebiet Zell am See
Skigebiet Zell am See, Bild: nikolpetr / shutterstock

Zell am See – Ein ganzjähriges Paradies für die ganze Familie

Im Salzburger Land liegt einer der wichtigsten Wintersportorte von ganz Österreich – die Urlaubsdestination Zell am See-Kaprun. Umgeben von den Alpen bietet das Städtchen, dessen Wurzeln bis in die Bronzezeit zurückreichen, fast das ganze Jahr über ein erstklassiges Tourismusprogramm. Wintersportparadies, gemütliche Berghütten, atemberaubende Aussichten, Familienidylle – es gibt unzählige positive Eigenschaften, die man Zell am See zuordnen kann. Einen kleinen Einblick in dieses vielfältige Tourismusparadies zu geben, ist gar nicht so einfach.

Ausflugsziele wohin das Auge reicht

Zell am See im Sommer
Zell am See ist auch im Sommer ein lohnenswertes Reiseziel, Bild: mRGB / shutterstock

Die Urlaubsregion Zell am See-Kaprun zählt zu den Tourismuszentren Österreichs. Hier sind nämlich Sommer- und Winterspaß garantiert. Die wunderschöne, historische Altstadt von Zell am See lädt Einheimische und Urlauber zum Verweilen ein. Unbedingt einen Besuch wert sind der Vogtturm (heute Heimatmuseum), die Stadtpfarrkirche, Schloss Rossberg und das Rathaus. Auch das Grand Hotel, das seit 1896 hier steht, ist ein Wahrzeichen der Stadt und der perfekte Platz, um Kaffee und österreichische „Schmankerl“ mit Blick auf den bezaubernden Zeller See, zu genießen.

Die Schönheit des im Sommer tiefblauen Zeller Sees, der zwischen den Berggipfeln und Gletschern hervorragt, kann auch bei einem gemütlichen Spaziergang im Schnee genossen werden. Das Winterprogramm beinhaltet auch Eislaufen oder Sternenschifffahrten in der Adventszeit. Bei heißen Temperaturen ist ein Sprung ins kühle Nass ein Muss, gefolgt von Relax in einem der gemütlichen Strandbädern. Wer vom Spaß nicht genug bekommen kann, dem stehen Aktivitäten wie Stand-Up-Paddeling, Tretbootfahren, Wasserski, Windsurfen und Segeln zur Verfügung. Abends lohnt sich eine Bootsrundfahrt, um die Seekulisse besonders zu genießen.

Der Gletscher des Kitzsteinhorns ist der einzige über 3.000 Meter hohe Riese im Salzburger Land, ausgestattet mit modernen Bergbahnen, ist es jedem möglich im Sommer die Panoramaplattform zu erreichen und die Aussicht zu genießen. Es gibt auch die Möglichkeit interessante Naturfilme zu schauen, Bergstollen zu besuchen oder einfach durch die Wildnis des Nationalparks Hohe Tauern zu wandern und Flora und Fauna zu bestaunen. Ein Abstecher in die Ice Arena darf nicht fehlen, hier sind sogar im Sommer Schneeballschlachten, Rutschpartien, Rodeln und Wanderungen auf der Tagesordnung.

Siehe auch  Traumhafter Winterurlaub in Tschechien

Die Schmittenhöhe wird nicht umsonst schönster Aussichtsberg Österreichs genannt, der Blick von hier reicht vom Tal bis in die Stadt und über den Zeller See. In der Ferne erkennt man die Schönheit der riesigen Berge im Nationalpark Hohe Tauern. Weitere Highlights der Schmittenhöhe: Sommerbergbahnen, Kräuterwanderungen und Paragliding!
Vom Mitterberg hat man die beste Aussicht auf den Zeller See und das Städtchen allgemein. Das Bilderbuchpanorama lässt sich am besten nach einer kurzen Wanderung genießen, der Aussichtspunkt Mitterberg ist aber auch mit dem Auto gut erreichbar.
Am Plettsaukopf gibt es einen wunderschönen Speichersee zu entdecken. Der Spiegelsee ist Ausflugsziel für junges und älteres Publikum, denn Forst- und Waldwege sind leicht begehbar. Einmal angekommen, können die Kinder sich am Wasserspielplatz austoben oder in der Sandkiste toben, während die Erwachsenen sich entspannen.

Wintersport für Groß und Klein

Skipisten Zell am See
Wintervergnügen in Zell am See, Bild: nikolpetr / shutterstock

Dank des Kitzsteinhorner Gletschers beginnt in Zell am See die Wintersaison schon im Oktober und darf bis in den Frühsommer ausgekostet werden.

Snowboarder, Skifahrer und Freerider kommen hier garantiert auf ihre Kosten. Zell am See-Kaprun punktet mit atemberaubenden Strecken für Liebhaber des Freeriding, sowie für Mountainbikefahrer – vom Anfänger bis zum Experten. Außerdem gibt es einen Run & Walk Park für Bergläufer, Nordic-Walking-Strecken und die Möglichkeit E-Motocross auszuprobieren. Auf der Schlossloipe kann man einen Langlauf- oder Biathlonkurs besuchen, insgesamt gibt es 107km Langlaufloipen in der Region. Einige Strecken sind sogar nachts geöffnet und bieten beste Bedingungen für nächtliches Skating und Langlaufen.

Bei über 400 km an Wanderwegen findet sich bestimmt auch die ideale Strecke und Höhenlage für jeden Wanderer. Für Kinder gibt es auf der Schmittenhöhe Kinderwanderwege mit abenteuerlichen Spielstationen.

Siehe auch  Tux - Das Zillertal erleben

Skifahrern eröffnet sich ein Paradies von über 400 Pistenkilometern und mehr als 100 Anlagen, darunter die Top-Skigebiete Saalbach Hinterglemm, Leogang-Fieberbrunn, die Schmittenhöhe und das Kitzsteinhorn Kaprun. Skiprofis können sich an die Trass-Abfahrt wagen, ihr Gefälle liegt bei unglaublichen 70%. Für die Kleinsten bietet der Familienberg Maiskogel ideale Bedingungen, eine Runde auf der Kidsslope im Panorama- und Familienskigebiet Schmittenhöhe darf man sich auch nicht entgehen lassen, denn es ist eine der längsten Funslopes überhaupt. Für Snowboarder und Freerider ist das Paradies der Snowpark am Kitzsteinhorn, hier befinden sich die größte Superpipe Österreichs und fünf fantastische Freeride-Routen.

Wegen seiner Beliebtheit ist die Region selbstverständlich oft Austragungsort internationaler Sportevents. So auch des IRONMAN, einem der härtesten Ausdauer- und Sportevents weltweit, bei dem Schwimmen, Radfahren und Laufen auf dem Programm stehen.

Zell am See bietet also wirklich etwas für jeden und für jedes Alter, vom Sportfreak zum Stubenhocker. Wobei bei all den Möglichkeiten, die die Region bietet, bestimmt keiner in der Stube hocken bleiben will!