• Menu
  • Menu
Tirol Wintersport
Tirol gehört zu den Wintersportparadiesen, nietet aber auch im Sommer tolle Freizeitmöglichkeite, Bild: Eva Bocek / shutterstock

Tirol besuchen: Für Touristen ein Paradies

Tirol ist ein beliebtes Reiseziel. Zu recht, denn nicht nur ist das nördlichste Bundesland Österreichs sehr leicht erreichbar, Tirol bietet auch hervorragende Grundsteine für einen angenehmen Aufenthalt. Zu jeder Jahreszeit lässt sich etwas erleben und entdecken. Aber was bietet Tirol insgesamt und welche Highlights gibt es zu erkunden? Dieser Artikel schaut sich das einmal an.

Ob Sommer oder Winter: Tirol hat immer viel zu bieten

Natürlich: Im Winter schlägt das Herz Tirols höher, denn die Wintersportgebiete ziehen Urlauber nicht umsonst aus der ganzen Welt in die Alpenregion. Doch dort, wo sich im Winter der Schnee türmt, zeigt sich im Sommer die Natur in all ihrer Pracht- beste Voraussetzungen für einen Aktivurlaub in Österreich. Einige Highlights des Bundeslands:

  • Wintersport – in ganz Tirol gibt es 81 Skigebiete. Diese Zahl dürfen sich Wintersportfans auf der Zunge zergehen lassen. Die Bekanntesten sind sicherlich die »Bergbahn Kitzbühel«, das Skigebiet der SkiWelt am Wilder Kaiser, sowie die Skigebiete Gurgl, Hintertuxer Gletscher, Hochzillertal, Arlberg und Ischgl. Viele der anderen Skigebiete gehören zu den Kurzstrecken, die teils nur bis zu fünf Pistenkilometer haben. Dafür liegen diese Minigebiete allerdings teils sehr zentral und sind daher auch für diejenigen, die sich nicht auf die Bretter konzentrieren möchten, geeignet.
  • Winterliche Beschäftigung – neben Skifahren und Snowboards treibt das Winterwandern oder auch der Langlauf vielen Urlaubern ein Leuchten in die Augen. Für große und kleine Rodler stehen zudem Rodelbahnen zur Verfügung.
  • Die Städte – Innsbruck, Lienz, Kufstein, Kitzbühel und Wörgl bieten sich, je nach Aufenthaltsort, gut für einen Ausflug an. So wartet in Kufstein die alte Festung, die hoch über der Stadt thront und ein Heimatmuseum beheimatet. Innsbruck ist nicht nur durch die Vier-Schanzen-Tournee bekannt, gerade die Altstadt aus der Kaiserzeit begeistert. Direkt aus Innsbruck heraus geht es mit der Nordkettenseilbahn in die Berge.
  • Natur – sie zeigt sich in Tirol in all ihrer Vielfalt. Gebirge, Gletscher, Naturparks, wunderschöne Seen und Naturschauspiele gibt es quasi überall zu entdecken.
Siehe auch  Im Bus von Frankfurt nach Hahn

Tirol gehört zu den Urlaubsgebieten, die für jede Altersklasse ideal sind. Familien mit Kindern können sich gemeinsam entspannen und viel erleben, denn immer wieder gibt es altersgerechte Angebote für die Kleinen. Wer zwischendurch feiern will, der wird in den Wintersportgebieten stets fündig, doch auch im Sommer wissen Innsbruck, Wörgl und der Rest von Tirol, wie die Nacht bis zum Morgengrauen durchgemacht werden kann.

Attraktive Unterkünfte in Tirol

Natürlich hat sich der Tourismus in Tirol in den letzten Jahrzehnten verändert. Waren einst Wanderungen und der Wintersport weit oben auf der Agenda, sind Familienurlaube und Wellnessangebote heute weit verbreitet. Wie divers Tirol ist, zeigt sich an den Unterkünften:

  • Bauernhöfe – perfekt für Familien und teils sogar als Mitmach-Bauernhof geplant, lassen sich hier traumhafte Ferien verbringen. Je nachdem, ob der Bauernhof im Tal oder doch auf einer Alm liegt, ist das Erleben der Natur eine völlig neue Erfahrung. Welche Mädchenherzen schlagen nicht höher, wenn die Haflingerhengste auf der Hengstalm am Berg besucht werden können?
  • Pensionen – von größer bis klein und urig. Wer Lust hat, der kann auf einer der höchsten Almen in eine Pension einkehren und die Welt sprichwörtlich tief unter seinen Füßen betrachten. Etliche Pensionsbetriebe bieten mittlerweile sogar ein wenig Wellness an, doch immer ist für das leibliche Wohl gesorgt.
  • Hotels – Sport-, Fitness-, Wellness- oder Familienhotels – wer nach bestimmten Unterkünften sucht, der sollte seine Wünsche nicht ausklammern. Je nach Region in Tirol spezialisieren sich einige Hotels auf einzelne Facetten. Die Wellness kommt jedoch nie zu kurz.
  • Ferienhäuser/Ferienwohnungen – selbstverständlich können Reisende auch ein Haus oder eine Wohnung anmieten. Gerade in den beliebten Ferienregionen stehen die unterschiedlichsten Unterkünfte zur Verfügung.
  • Campingplätze – auch sie fehlen nicht. Wie in vielen Regionen, sind die Plätze mittlerweile aufgeteilt in Dauercamper, Stellplätze für Urlauber, Mietwohnwagen und natürlich die Mobilheime, die angemietet werden können.
Siehe auch  Die wichtigsten Utensilien beim Campen

Direkt in den beliebten Urlaubsregionen sollten Reisende möglichst frühzeitig buchen, damit sie ihre Wunschunterkunft erhalten.

Was lässt sich in Tirol unternehmen?

Innsbruck in Tirol
Innsbruck ist auf jeden Fall eine Reise wert und bietet für Städtereisende viele Highlights, Bild: Boris Stroujko / shutterstock

Outdoor-Aktivitäten sind sicherlich das Maß aller Dinge in Tirol. Selbst Wandermuffel entdecken meist ihre Liebe zum Laufen, denn die Natur lockt einfach nur nach draußen. Kommen dann noch Naturschauspiele wie Wasserfälle oder tiefe Schluchten dazu, können Schlösser und Burgen entdeckt werden, bevor in einen Gasthof eingekehrt wird, ist die Welt perfekt. Mutige können sich an den Kletterwänden versuchen. Und sonst?

  • Hochseilgärten – nicht jeder mag es, direkt am Berg zu klettern. Hochseilgärten sind die Alternative für jedermann, und es gibt sie in Tirol überall dort, wo es auch Berge gibt. Die meisten Hochseilgärten sind so aufgebaut, dass Anfänger, Kinder und Vollblutprofis auf ihre Kosten kommen.
  • Badeseen – etliche Badeseen warten auf Reisende. Sie verteilen sich über das ganze Bundesland und sind im Regelfall für das Schwimmen nicht nur freigegeben, sondern bewirtschaftet.
  • SehenswürdigkeitenInnsbruck lässt sich beinahe als gesamte Stadt als Sehenswürdigkeit beschreiben. Es gibt einfach zu viel zu entdecken. Rattenberg bietet nicht nur alte Hausfassaden, sondern einen Einblick in die Glaskunst. Lienz lockt den Touristen beinahe mit einem Hauch mediterranen Wesens, immerhin säumen Palmen ganzjährig die Gassen. Das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch die Burg.

Eigentlich genügt es, morgens die Pension zu verlassen und sich einfach aufzumachen, etwas zu entdecken. Es wird nicht lange dauern, bis Tirol seinen Zauber versprüht und Urlauber gar nicht mehr heim wollen.

Fazit – so nah und doch so faszinierend

Je nach Wohnort ist Tirol nur einen Katzensprung entfernt. Doch auch für Nordlichter ist das österreichische Bundesland gut zu erreichen, immerhin müssen keine Pässe überquert werden. Wo auch immer der Urlaub in Tirol hinführt, es wird sicherlich nicht langweilig werden, denn für jede Jahreszeit und jedes Wetter ist die passende Unterhaltung vorhanden. Übrigens dürfen sich Autofahrer in diesem Urlaub freuen: Die Benzinpreise liegen in Österreich stets deutlich unter dem deutschen Niveau.