• Menu
  • Menu
Blick auf Laganas
Blick auf Laganas, Bild: NickKont / shutterstock

Laganas: Urlaubsparadies und Partymeile

Die Ionischen Inseln gehören zu den beliebtesten Touristenzielen für Griechenland-Urlauber. Eines der beliebtesten Ziele auf der Insel Zakynthos ist das große Strandresort Laganas im Südosten. Die Kleinstadt gilt als das kulturelle und touristische Zentrum der Insel. Vor allem in den Sommermonaten Juli und August tummeln sich hier zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt. Besonders beliebt ist Laganas als größte Ortschaft der Insel vor allem bei den jungen Urlaubern wegen des regen Nachtlebens. In der ganzen Region findet man zahlreiche Unterkünfte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Vom großen Luxushotel über Ferienhäuser und Ferienwohnungen bis hin zum kleinen Hostel oder Campingplatz ist alles vorhanden.

Paradies für Strandurlauber und Wassersportler

Der Hauptanziehungspunkt in den Sommermonaten ist vor allem der mehrere Kilometer lange Sandstrand, der sich etwa zehn Kilometer von der Inselhauptstadt Zakynthos Stadt befindet. Strandurlauber und Hobby-Wassersportler aus der ganzen Welt kommen hier voll auf ihre Kosten. Da das blau schimmernde Wasser an dem breiten Strand mit weichem Sand flach abfällt, ist dieser auch bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Außerdem gibt es hier an zahlreichen Stellen Möglichkeiten zum Wasserski und Jetski fahren sowie zum Stand-up-Paddling, Boot fahren oder anderen Wassersportarten.

Direkt am Strand befinden sich außerdem mehrere Tauchschulen und auch Bootsverleih-Stationen ebenso wie mehrere Beachvolleyballplätze. Erholungssuchende können natürlich Liegestühle oder Sonnenschirme mieten. Der vor allem im Juli und August äußerst belebte Strand gilt also nicht umsonst bereits seit einigen Jahren als einer der schönsten Strände Griechenlands. Dank einer guten Verkehrsanbindung ist der Strand sehr gut zu erreichen – entweder zu Fuß, aber auch mit dem Bus oder dem Auto. Im unmittelbaren Umfeld des Strandes kann man sich auch Fahrräder, Jeeps oder Quads ausleihen, um auf der Insel mobil zu sein. Und das lohnt sich auf jeden Fall. Schließlich gibt es nicht nur in Laganas sondern auf der ganzen Insel einiges zu sehen.

Siehe auch  Patmos – die Insel der Apokalypse

Beliebte Ausflugsziele: Schildkröteninsel und Höhlen von Keri

Kalamaki, Laganas Bucht, Zakynthos
Blick auf die Laganas Bucht, Bild: martinffff / shutterstock

Auch auf der Suche nach Pflanzen und Tieren wird man rund um Laganas auf jeden Fall fündig. Schließlich gehört ein Teil des Strandes gemeinsam mit der atemberaubenden Bucht von Laganas zum Nationalen Meerespark von Zakynthos. Der umfasst mit seiner Fläche von 13.500 Hektar gleich mehrere große Strände. Einer der bekanntesten Bewohner der Bucht von Laganas, der längsten Bucht der Insel, ist die Meeresschildkröte Caretta-Caretta. Diese ist vor allem auf der kleinen Insel Marathonissi, der sogenannten Schildkröteninsel zu finden. Mit etwas Glück kann man in dem Meerespark sogar kleine und große Robben zu sehen bekommen.

Weitere beliebte Ausflugsziele sind die Höhlen von Keri und der Marathia Beach. Der bietet mit seinen beiden hohen Felswänden an den Seiten ein beeindruckendes Panorama. Mit einem Ausflugsboot bietet sich außerdem ein Ausflug zu den „Blauen Grotten“ am Kap Skinari im Norden der Insel. Und wer schon einmal auf der Insel Zakynthos ist, sollte unbedingt auch die Ruinen des Klosters der Madonna Skopiotissa auf dem Berg Skopòs besuchen und hier einen Blick in die wechselvolle Historie der Insel werfen.

Reges Nachtleben in Discotheken, Pubs und Märkten

Vor allem bei jungen Menschen ist Laganas auch berühmt für sein reges Nachtleben. In den zahlreichen Nachtclubs, Bars, Restaurants und Discotheken wird vor allem in den Sommermonaten die Nacht zum Tag gemacht. In vielen Discotheken ist der Eintritt sogar frei. Und auch in den Märkten und Souvenirläden herrscht in den späten Abendstunden immer ein reges Treiben. Die „Partymeile“ beschränkt sich vor allem auf eine drei Kilometer lange Hauptstraße im Zentrum von Laganas. Für viele Jugendliche aus Europa kommen vor allem nach Laganas, um hier nachts Partys zu feiern. Tagsüber ruhen tanken sie am Strand Kraft, um am Abend wieder fit zu sein zum Feiern. Bei vielen Urlaubern gilt die Straße auch als “Ballermann” Griechenlands”

Siehe auch  Die Peloponnes: göttliche Halbinsel mit Geschichte und Mee(h)r

Beste Reisezeit für Laganas: April bis Oktober

Die beste Zeit für einen Urlaub in Laganas sind die Frühlings- und Sommermonate von April bis Oktober. In dieser Zeit sind sommerlich heiße Temperaturen von bis zu 35 Grad Celsius und jede Menge Sonne garantiert. Regen ist in dieser Zeit nicht zu erwarten. Allerdings tummeln sich in dieser Zeit zehntausende Touristen in der Region – deutlich mehr, als die Region Einwohner hat. Wer die Schönheit der Insel lieber in aller Ruhe genießen möchte, sollte Laganas lieber im Winter besuchen. In dieser Zeit herrschen allerdings nur herbstliche Temperaturen zwischen zehn und 15 Grad Celsius.