Papagayo-Strand auf Lanzarote
Papagayo-Strand auf Lanzarote, Bild: Reisemagazin-Online

La Playa de Papagayo auf Lanzarote

Der Strand Papagayo, der sich im Süden der Kanarischen Insel Lanzarote befindet, gilt als absoluter Favorit unter der Sammlung der Papagayo-Strände. Und das zurecht: Denn mit seinem goldfarbenen bis fast weißen Sand und dem wunderschönen Türkis des Wassers verzaubert er entlang seiner rund 150 Meter stets seine Besucher. Er gehört als kleine Bucht – von Einheimischen auch gerne als Muschel bezeichnet – zu dem Naturdenkmal Los Ajaches. Weil der Strand im Tal von Los Ajaches liegt, weht der Wind sogar in nur sehr geringen Maßen und auch die Wellen halten sich dadurch stark in Grenzen – was es zu einem perfekt geeigneten Aufenthaltsort für Familien macht. Sowohl Sie als auch Ihre Kinder können sich wunderbar erholen und vielleicht sogar eine kleine Schnorchel-Tour starten und die Schönheit des Meeresgrunds entdecken.

In einer Entfernung von circa einem Kilometer zum Strand befindet sich ein Parkplatz, bei dem eine Tagesgebühr von 3 € gefordert wird. Als alternative Möglichkeit könnten Sie ihr Fahrzeug auch in dem nahe gelegenen Ort Las Coloradas parken und innerhalb von 30 Minuten Fußweg zur Bucht gelangen. Wer gerne Campingausflüge macht, ist hier ebenfalls genau richtig: Ganz in der Nähe befindet sich ein Zeltplatz mit nicht allzu weiter Entfernung zum Strand.

Sollten Sie sich zwischendurch nach einer kleinen Erfrischung oder einem schattigen Plätzchen sehnen, finden Sie direkt am Hang eine kleine Strandbar, in der Sie sich unter ein paar Sonnenschirmen frische Getränke und Snacks gönnen können.

Die Strände von Papagayo

strand Papagayo auf Lanzarote
Der Papagayo-Strand eignet sich hervorragend für Familien, Bild: Reisemagazin Online

Playa de Papagayo ist nur einer von insgesamt sechs Stränden der Papagayo-Sammlung nahe der Ortschaft Playa Blanca. Durch seine herausragende Beliebtheit verdankt die berühmte Strandreihe seinen Namen dem Papagayo Strand. Die Buchten erstrecken sich im Südwesten von Lanzarote und verknüpfen sich über viele Klippen und einige Dünen miteinander. Jeder einzelne der Strände lockt seine Besucher durch den hellen Sand und das kristallklare Wasser an. Aber aufgepasst: Durch die hohe Sonneneinstrahlung ist ein fetter Sonnenbrand quasi vorprogrammiert – denken Sie also unbedingt an Sonnenschutzmittel und vielleicht sogar einen kleinen Sonnenschirm, um zwischendurch für etwas Schatten zu sorgen.

Sie haben außerdem Lust auf etwas Action im Urlaub? Im Hafen von Playa Blanca bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten: Machen Sie zum Beispiel einen Segelausflug auf einem Katamaran oder genießen Sie etwas Sightseeing mit dem Hop-On/ Hop-Off Waterbus und betrachten Sie die wunderschönen Strände vom Wasser aus.

Lanzarote als Reiseziel

Als eine der Kanarischen Inseln befindet sich Lanzarote im Atlantischen Ozean. Aufgrund dieser Lage ist das Wetter das ganze Jahr über relativ mild mit einer subtropischen Atmosphäre und seltenem Niederschlag. Auch die Temperaturen sind durchgehend angenehm: Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 22 Grad Celsius, wobei es im Januar etwa 17 °C und im August um die 25 °C warm ist. Für einen Badeurlaub lohnt sich die Reise dennoch eher in den Sommermonaten. Zu dieser Zeit können Sie besonders den Strand und das himmlische Wasser genießen. Und wer außerdem nach ein bisschen Abenteuer sucht, kann sich auf der Insel auch wunderbar im Tauchen oder im Kitesurfen probieren.