Blick auf die Bucht von Faliraki, Rhodos
Blick auf die Bucht von Faliraki, Bild: Marten_House / shutterstock

Faliraki auf Rhodos: Badespaß und antike Thermen

Faliraki ist einer der bekanntesten Badeorte der griechischen Insel Rhodos, und das nicht ohne Grund. Die etwa 2.000 Einwohner zählende Stadt liegt im Osten von Rhodos, wo es die schönsten Strände der ganzen Insel gibt. Hier tummeln sich vor allem Sonnenanbeter, Wassersportliebhaber und Party-Freunde, die im Urlaub gerne die Nacht zum Tage machen wollen. Denn neben traumhaften Stränden mit bester Infrastruktur gibt es in Faliraki während der Saison ein pulsierendes Nachtleben in Bars und Diskotheken sowie bei Strandpartys.

So kommen Urlauber am besten nach Faliraki

Faliraki ist ohne großen Aufwand erreichbar. Die Inselhauptstadt Rhodos Stadt, mit ihrem internationalen Flughafen, der von zahlreichen deutschen Flughäfen aus direkt angeflogen wird, liegt nur 15 Kilometer entfernt. Die Fahrt mit dem Taxi oder dem Bus dauert nur etwa 20 bis 30 Minuten. Und auch die Fährverbindungen zu den griechischen Nachbarinseln, wie zum Beispiel nach Lindos, sind hervorragend.

Die schönsten Strände von Faliraki

Epta Piges, Rhodos
Epta Piges, Tal der sieben Quellen, ein beliebtes Ausflugsziel auf Rhodos, Bild: Vladimir Zhoga / shutterstock

Vor dem ehemaligen Fischerdörfchen Faliraki, das in der gleichnamigen Bucht gelegen ist, erstrecken sich nicht weniger als vier Kilometer Strand. Viele Strandabschnitte sind von feinstem Sandstrand bedeckt, es gibt jedoch auch einige Kieselstrände. Zwischen Juni und September ist nahezu durchgängig mit Temperaturen zwischen 30 und 35 Grad zu rechnen. Die Sonne scheint täglich um die 13 Stunden. Im Oktober und November klettert das Thermometer immerhin noch auf mindestens 23 Grad und es herrscht weiterhin Badesaison. Die direkt vor den Toren der Kleinstadt gelegenen Strände bieten allesamt zahlreiche Wassersportmöglichkeiten.

Man kann Tretboote, Jetskis und Bananenboote mieten. Am Faliraki Beach ist auch Parasailing möglich. Der Faliraki Beach gilt als der Strand mit der besten Infrastruktur vor Ort. Es gibt hier zahlreiche Tavernen, Restaurants und Cafés. Auch Sanitäranlagen, Umkleiden und Kioske für den kleinen Strandbedarf gibt es hier an jeder Ecke. Tagsüber entspannt man sich hier, in einigen Abschnitten von ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht, in der Sonne. Der flache Meerzugang zieht vor allem Familien mit kleinen Kindern an. In den Abendstunden öffnen direkt hinter dem Faliraki Beach die Bars und Diskotheken und machen das Areal zur angesagtesten Ausgehmeile der Stadt. Ein wenig abseits des Hauptgeschehens, einige Kilometer südlich des Badeortes, befindet sich die Anthony Quinn Bucht.

Der dortige Kieselstrand ist vor allem in der Mittagshitze sehr beliebt, da die kleine Bucht, in der er liegt, Schatten spendet. Hinter dem Kieselstrand steigen wild bewachsene Hügel und schroffe Felsen in die Höhe. All das wirkt mehr als malerisch. Die Anthony Quinn Bucht ist bestens zum Tauchen und Schnorcheln geeignet, denn hier soll es die bunteste Unterwasserwelt von ganz Rhodos geben. Wer noch nicht firm in Sachen Tauchen ist findet eine Tauchschule vor Ort. Außerdem können Kanus und Tretboote ausgeliehen werden. Und wer sich genug auf einer der ebenfalls mietbaren Strandliegen entspannt hat erklimmt die Felsen hinter der Bucht über einen der schmalen Wanderwege, die vom Strand aus nach oben führen. Von dort aus erstreckt sich ein atemberaubender Blick über das vor der Bucht gelegene türkisblaue Meer.

Unterwegs mit der ganzen Familie

Hafen von Faliraki
Der kleine Hafen von Faliraki, Bild: ian woolcock / shutterstock

Faliraki ist vor allem bei Familien mit Kindern als Urlaubsort sehr beliebt. Kein Wunder, denn für Familien gibt es hier eine Menge spannender Freizeitaktivitäten. Der Wasserpark Faliraki zum Beispiel ist der größte Wasserpark in ganz Europa. Die Kleinen planschen in verschiedenen Themenpools und haben Spaß dabei spektakulär geführte Wasserrutschen hinab zu sausen. Der Luna Vergnügungspark wartet ebenfalls mit mehreren Wasserrutschen auf. Daneben gibt es aber auch die unterschiedlichsten Fahrgeschäfte zu entdecken. Achterbahnen, Karussells und der Apple Coaster laden größere Kinder und Teenager ein. Im Bowling Skypark kann man auch bei Regenwetter, oder wenn man der großen Hitze entgehen möchte, eine gute Zeit verbringen. Hier befinden sich klimatisieret Bowlingbahnen neben Restaurants und Snack-Bars. Im Außenbereich der Bowlinganlage gibt es außerdem eine Minigolfanlage.

Ausflug zu den Thermen von Kallithea

Nur zwei Kilometer von Faliraki entfernt befinden sich die Thermen von Kallithea. Angeblich haben bereits Hippokrates und der römische Kaiser Augustus hier ihre Gesundheit auf Vordermann gebracht. Früher gab es hier Schwefelquellen, die allerdings zwischenzeitlich versiegt sind. Die Thermen aber sprudeln heute noch. Sie wirken verwunschen und bezaubern mit einer märchenhaften Architektur. Innen gibt es Entspannung pur. Umgeben sind die historischen Thermengebäude von gekonnt angelegten Rosenalleen die zum nahe gelegenen Kallithea Beach führen, der vor allem in den Abendstunden sehr romantisch wirkt.