Mittwoch, November 25, 2020
Start Amerika Kanada Naturhighlight Niagarafälle

Naturhighlight Niagarafälle

Eine touristische Attraktion an der Grenze zwischen USA und Kanada sind die Niagarafälle, die teils aus 57 Metern Höhe ihre enormen Wassermassen hinabstürzen lassen. Die American Falls, die Horseshoe Falls und die Bridal Veil Falls bilden eines der bombastischsten Naturschauspiele der Welt.

Natürliches Highlight an der US-amerikanisch-kanadischen Grenze

Niagarafälle von oben
Niagarafälle von oben, Bild: TRphotos / shutterstock

Über 20 Millionen Besucher zieht es in einem normalen Jahr an die berühmten Niagarafälle, die vom Niagara River gespeist werden. Die prachtvollen Wasserfälle liegen zwischen den beiden Schwesterstädten Niagara Falls, die auf der kanadischen wie US-amerikanischen Seite zu finden sind. Etwa 168,000 m³ fließen an gut-besuchten Tagen pro Minute die prominenten Wasserfälle herab – ein Spitzenwert unter den Wasserfällen in Nordamerika. Als besonderes kraftvoll präsentieren sich die Horseshoe Falls, die Größten der drei Wasserfälle. Die markanten geologischen Formationen, welche die Niagarafälle begünstigten, formten sich noch vor der letzten Kaltzeit.

Als die Gletscher schmolzen, entstanden die Great Lakes Nordamerikas – und somit auch die heute als Niagarafälle bekannte permanente Verbindung zwischen den beiden nordamerikanischen Gewässern Erisee und Ontariosee. Die so freigesetzte Energie wird seit dem 18. Jahrhundert auch für die Elektrizitätsgewinnung über Staukraftwerke genutzt. Doch fernab aller Fakten sind die Niagarafälle heute vor allem ein ästhetisch eindrucksvolles Naturschauspiel, das Besucher aus aller Welt zu begeistern weiß. Und auch popkulturell wurden die berühmten Wasserfälle in unvergesslichen filmischen Werken verewigt – ob im 1953er Filmklassiker Niagara mit Marilyn Monroe und Joseph Cotton oder dem Superheldenklassiker Superman II – Allein gegen alle (1980) mit Christopher Reeve.

Touristische Highlights an den Niagarafällen

Niagarafälle
Bild: Lidiia Kozhevnikova / shutterstock

Speziell in den Sommermonaten sind die Niagarafälle gut besucht. Dabei bieten sich Besuchern mehrere Möglichkeiten, die Niagarafälle in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Großer Popularität erfreuen sich noch heute die Maid of the Mist-Touren, die erstmals 1846 an den Niagarafällen stattfanden. Die traditionsreichen Bootstouren lassen die spektakulär tosenden Wasserfälle unmittelbar werden, allerdings sollte man sich auf ein nasses Vergnügen vorbereiten. Eine kanadische Alternative sind die Hornblower Niagara Falls Cruises, die ebenfalls regelmäßige Bootstouren anbieten. Als beeindruckende Tour auf dem Festland präsentiert sich die ebenfalls beliebte Journey Behind the Falls, die durch historisches Gestein an den Horseshoe Falls führt.

Highlight dieser Tour ist jedoch das Observation Deck in unmittelbarer Nähe der Horseshoe Falls. Wer die Niagarafälle lieber aus sicherer Entfernung in beeindruckendem Panorama genießen möchte, kann den Skylon Tower besuchen. Das etwa 160 Meter hohe Gebäude in Niagara Falls, Ontario präsentiert die bombastische Szenerie der Niagarafälle von der kanadischen Seite aus. Eine spektakuläre Perspektive von oben bietet sich auch beim Table Rock, der an den Horseshoe Falls situiert ist. Das Table Rock Welcome Center ist auch der ideale Ausgangspunkt, die Tour zum nordamerikanischen Naturwunder zu beginnen.

Sehenswürdigkeiten unweit der Niagarafälle

Der Besuch der Niagarafälle, die zweifelsfrei als touristisches Highlight der Grenzegion zwischen Kanada und den USA gelten, lässt sich hervorragend mit weiteren Sehenswürdigkeiten der Region verbinden. In der kanadischen Gemeinde Niagara Falls liegen die Botanical Gardens, die 1936 eröffnet wurden und sich heute auf etwa 40 Hektar erstrecken. Zu den Höhepunkten der Gärten zählt der Rosengarten mit über 2.000 Rosen. Unweit der Wasserfälle, im kanadischen Niagara Falls, befindet sich auch die Touristenpromenate Clifton Hill. Hier gibt es zahlreiche Attraktionen für Besucher. Zu nennen ist insbesondere das SkyWheel mit atemberaubenden Ausblick auf die Niagarafälle. Fest steht: die Niagarafälle haben touristisch so einiges zu bieten.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Letzte Beiträge

Diese technischen Geräte dürfen auf keiner Reise fehlen!

Ob Geschäftsreise oder Vergnügen: Sich auf einen Urlaub vorzubereiten ist nie einfach. Trotz seitenlanger Packlisten gibt es immer etwas, das man vergisst mit einzupacken....

Köln – Spannende Millionenstadt im Westen

Köln ist eine wunderschöne Rheinmetropole im Westen Deutschlands. In der Stadt leben circa 1,1 Millionen Menschen, was Köln zur viertgrößten Stadt Deutschlands macht! Die...

Gran Canaria – Der perfekte Urlaubsort

Warmes Wetter, Sonne, 60 Kilometer Strand, grüne Pinienwälder, atemberaubende Dünen und zahlreiche kleine Städtchen und Ortschaften mit jeder Menge Kultur machen Gran Canaria zu...

Die Amerikanischen Jungferninseln – Urlaub im Paradies

Es gibt einige Flecken auf dieser Erde, die für Urlaub und Erholung wie geschaffen sind. Dazu gehören auch die Amerikanischen Jungferninseln. Dort könnten die...