• Menu
  • Menu
Sonnenuntergang am Strand von Domburg
Sonnenuntergang am Strand von Domburg, Bild: Andy Troy / shutterstock

Domburg in Zeeland hat eine lange Geschichte als Badeort

Jung und Alt können beim Besuch in Domburg, dem niederländischen Seebad mit knapp 1660 Einwohnern in Zeeland-Flandern einen interessanten Urlaub erleben. Dabei ist es ganz gleich, ob die Gäste gerne Sport treiben, Museen besuchen oder die Ruhe bevorzugen. In dem malerischen und mondänen Badeort ist für jeden etwas dabei. Denn in der Provinz Zeeland gibt es viele Aktivitäten für alle Altersgruppen. Der mondäne Badeort Domburg ist zudem perfekt für einen Familienurlaub. Denn es gibt einen langen Sandstrand, der bei Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen beliebt ist. Diese charmante Küstenstadt bietet alles, was Urlauber für einen Familienurlaub brauchen. Die Strände eignen sich perfekt zum Sandburgen bauen und sie sind zudem ideal für Strandspiele. Es gibt Möglichkeiten zum Surfen und Stand-Up-Paddleboarding. Nach all dem Trubel flanieren Touristen auf der Strandpromenade an Restaurants, Cafés und Geschäften vorbei.

Die besten Aktivitäten

Die Küste von Domburg
Die Küste von Domburg, Bild: engel.ac / shutterstock

Der „Hoge Hill“, ist eine Dünenspitze, die sich über 87 Stufen erreichen lässt. Sie ist nicht sehr hoch. Trotzdem haben Urlauber eine schöne Aussicht auf den Badeort und die Küste, zu der alle „Wow“ sagen werden. Der Strand von Domburg ist genau das richtige für einen 100 Prozent erholsamen Aufenthalt. Die Region eignet sich für erfrischende Spaziergänge entlang der Strände. Urlauber haben zudem die Möglichkeit, in einem der Golfklubs von Domburg an ihrem Schwung zu arbeiten. Sportliche Besucher werden es sich nicht nehmen lassen, eine Radtour oder einen Spaziergang durch die wunderschöne Umgebung von Domburg zu unternehmen, wie zum Beispiel zum Landschaftsschutzgebiet Manteling van Walcheren. Dort kann man beobachten, wie Dünen auf natürliche Weise entstehen und sich verändern. Das Gebiet bietet alles, was sich ein Naturliebhaber wünschen kann. Darüber hinaus finden in Domburg das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen und Festivals wie das „Jazz by the Sea Festival“ und das „Ringriders Festival“ statt.

Siehe auch  Westfriesische Inseln – Inselhighlights vor der niederländischen Nordseeküste

Ein weiteres Highlight ist der „Delta Park Neeltje Jans“, nur 25 Minuten von Domburg entfernt. Dabei handelt es sich um einen spannenden und lehrreichen Themenpark, der über ein Aquarium mit einer Vielzahl von Meereslebewesen sowie einen Wasserpark mit aufregenden Wasserfahrten und Attraktionen verfügt. Ein wunderbares Reiseziel für alle, die mehr über das Meer und seine Bewohner erfahren möchten. Der Iguana-Reptilienzoo befindet sich ebenso ganz in der Nähe des mondänen Seebadeorts in Zeeland in den Niederlanden. Dieser faszinierende Ort für Tierliebhaber, ist ein „Muss“ für alle, die sich für Reptilien, Amphibien und Arthropoden interessieren. Er dient zudem als Auffangstation für diese Tierarten.

Nur 20 Minuten von Domburg entfernt befindet sich der Freizeitpark Mini Mundi. Er verfügt über einen Innen- und Außenspielplatz sowie über einen Miniaturpark.
TIPP: Anzumerken gilt es, dass in Domburg auch Surfkurse angeboten werden.

Berühmte Sehenswürdigkeiten in Domburg

Beim „Kasteel Westhove“, es liegt ein wenig außerhalb der Stadt, handelt es sich um eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Domburgs. Das Wahrzeichen Zeelands ist einfach zu erreichen; Urlauber müssen nur am Strand von Domburg entlang spazieren. Während des Aufenthalts in Zeeland sollten Besucher auch nicht auf den Besuch des Museums von Marie Tak van Poortvliet verzichten. Das Museum widmet sich der Natur und Landschaft Zeelands. Eine gute Idee für einen Familienausflug mit Kindern.

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die sich Touristen nicht entgehen lassen sollen, ist die Büste des Arztes Mezger (1838-1909) auf dem Platz ‚t Groentje. Dieser Arzt kam ursprünglich aus Amsterdam. Als er seiner Frau folgte und sich in Domburg niederließ, legte er den Grundstein für die Entwicklung Domburgs als Kurort. Er behandelte seine Patienten mit Massagen, daraufhin nahm die Badekultur richtig Fahrt auf.

Siehe auch  Ferienhäuser in den Niederlanden sind die beste Möglichkeit, um Urlaub zu machen

Die Statue von „Nehalennia“, einer einheimischen Schutzgöttin, befindet sich etwa 25 km nordöstlich von Domburg. Sie galt als Schutzpatronin all derer, die sich in der Nordsee aufhielten und wurde auch über das heutige Gebiet Zeelands hinaus verehrt. Hinter der Statue stehen drei Grabsteine aus Gibraltar, Norwegen und Belgien. Dabei handelt es sich um Denkmäler zur Erinnerung an die Befreiung von Walcheren in der Schlacht im November 1944.

Domburg, der Ausgangspunkt für einen erholsamen Urlaub

Der niederländische Badeort Domburg, an der Nordseeküste, wurde bereits Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts von Gästen zum Baden aufgesucht. Einige der Spas sind heute noch vorhanden. Die Stadt bietet den idealen Ausgangspunkt für einen erholsamen Urlaub. Touristen genießen die mondäne Kurtradition und profitieren von der sauberen Meeresluft. Die malerische Stadt grenzt an das Naturschutzgebiet „Manteling van Walcheren“. Dort haben die Bäume wegen der Meeresbrise eine typische Form. Das Seebad ist der richtige Ort für alle, die Ruhe und Entspannung suchen. Es gibt interessante Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und erholsame Aktivitäten zu unternehmen. In Kombination mit der frischen Luft sorgt der Aufenthalt garantiert für neue Energi