Mittwoch, August 5, 2020
Start Europa Skye: Mystische Insel mit schroffen Felsen

Skye: Mystische Insel mit schroffen Felsen

Die Isle of Skye ist die größte und bekannteste Insel der Inneren Hebriden. Sie liegt auf der Westseite Schottlands und ist seit 1995 über die Skye Bridge zu erreichen. Skye misst in der Breite maximal 40 Kilometer und ist rund 80 Kilometer lang.

Auf Skye verschmelzen Licht und Landschaft zu einer unvergesslichen Atmosphäre. Atemberaubende Highland-Panoramen, Burgen, Whisky-Destillerien und pittoreske Hafenorte entführen die Besucher in eine ganz eigene Inselwelt.

Im kleinen Hauptort Portree fallen die bunten Häuser am Hafen besonders ins Auge. Viele Ortsschilder der Insel sind auf Englisch und Gälisch geschrieben.

Immer wieder Wasser

Sligachan, Skye
Alte Brücke in Sligachan, Bild: YuriFineart / shutterstock

Die weit ins Inselinnere reichenden Meeresarme teilen Skye in viele Halbinseln. Die größten sind Duirinish, Waternish und Trotternish im Norden sowie in der südlichen Hälfte Minginish und Sleat.

Überhaupt spielt das Wasser in der Landschaft von Skye eine zentrale Rolle. Zahlreiche Lochs – so heißen Seen, Meeresbuchten oder Fjorde in Schottland – durchziehen die Insel. Sie sorgen je nach Witterung, Wolkenformation, Lichteinfall und Tageszeit für beeindruckende Postkartenmotive. Es lohnt sich, beim Reisen auf Skye eine gute Fotoausrüstung dabeizuhaben.

Wechselvolle Geschichte und historische Bauwerke

Kilt Rock Wasserfall, Skye
Der Kilt Rock Wasserfall, Bild: Lukassek / shutterstock

Die Insel ist schon seit der Mittelsteinzeit besiedelt. Die Brochs, runde Türme aus der Eisenzeit, sowie Steinkreise und weitere Zeugen der Vergangenheit erinnern eindrucksvoll an das frühere Inselleben.

Skye blickt auf eine turbulente Geschichte zurück. Immer wieder kam es zu Schlachten, Plünderungen und Verwüstungen. So herrschten ab dem 8. Jahrhundert die Wikinger auf Skye. Der Clan MacLeod hatte ab dem Jahr 1090 die Macht. Ungefähr im Jahr 1156 begann die Herrschaft des MacDonald-Clans.

Dunvegan Castle ist der Stammsitz des Clans MacLeod. Sowohl die Gärten als auch das Innere des Schlosses lohnen einen Besuch.

Armadale Castle im Süden der Insel ist der ehemalige Herrensitz des Clans MacDonald. Das Schloss ist teilweise verfallen. Die Gartenanlage mit ihren exotischen Pflanzen und das Museum of the Isles auf dem Schlossgelände sind sehenswerte Ausflugsziele.

Die Sligachan Bridge ist eine der berühmtesten Brücken in den Highlands. Sie stammt aus der Zeit um 1820 und liegt zwischen Portree und Broadford an der A87. Mit drei Bögen überspannt die alte Steinbrücke den Sligachan River. Die Black Cuillins dahinter bilden eine geheimnisvolle Bergkulisse.

Skye – Dramatische Naturlandschaften

Portree, Skye
Blick auf Portree, dem Hauptort der Insel, Bild: Nataliya Hora / shutterstock

Im Süden der Insel beeindrucken die mächtigen Cuillins mit ihren roten und scharfkantig-schwarzen Bergformationen. Viele Gipfel sind fast 1000 Meter hoch.

Auf den Halbinseln im Norden haben die Berge weichere und oft bizarre Formen. Beispiele sind die abgeflachten Gipfel der MacLeod’s Tables und die im Quiraing gelegenen Felsen The Needle und The Table.

Nur rund 10 Kilometer von Portree entfernt liegt der Old Man of Storr – eine markante, fast 50 Meter hohe Basaltsäule mit der Form eines Hinkelsteins. Der etwa 45-minütige Aufstieg vom Parkplatz wird mit einem fantastischen Ausblick über die Wasser- und Inselwelt belohnt.

Das Tal Fairy Glen bei Uig haben bestimmt Feen gestaltet – zumindest dachten das die Inselbewohner. Die bizarren Felsen und Hügel, Tümpel und Wasserfälle schaffen eine zauberhafte Atmosphäre.

Vor der Kulisse der Black Cuillins fließt nahe dem Loch Brittle kristallklares Wasser über Kaskaden in grünlich schimmernde Felsbecken. Ist dies der Badeplatz von Feen? Auf jeden Fall sind die Fairy Pools ein beliebtes Ziel für Wanderer.

Die Talisker Bay mit zweifarbigem Sandstrand, Klippen und Wasserfall sowie die Klippen von Neist Point im Westen der Insel bieten ebenfalls landschaftliche Reize im Überfluss.

Genuss auf Schottisch

Whisky gehört genauso zu Schottland wie Highlands, Dudelsack und Kilt – jener Wickelrock aus Wolle, den in Schottland die Männer tragen. Auf Skye brennen zwei Destillerien ihren Whisky. Sowohl die Talisker Distillery als auch die Torabhaig Distillery bieten Führungen und Verkostungen an.

Die Ales der Isle of Skye Brewing Company, Gin der Isle of Skye Distillers und Seesalz der Isle of Skye Sea Salt Company sind weitere typische Insel-Produkte.

Im Bereich der Gastronomie hat sich Skye in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Gute Restaurants gibt es nicht nur in Portree.

Skye – Reiche Tierwelt

Skye bietet vielen Wildtieren eine Heimat. Dazu gehören Seeadler, Delfine, Wale und Rothirsche. Auf Bootsausflügen, geführten Erkundungstouren und Wanderungen ist die beeindruckende Fauna der Isle of Skye am besten zu entdecken.

Reisetipps auf Skye

  • Schafe sind die wahren Herren auf Skye. Sie bestimmen das Tempo aller Verkehrsteilnehmer, wenn die Herden gemütlich über die Straße flanieren. Dann hilft nur noch Geduld.
  • Skye ist ein Paradies zum Wandern und Klettern. Schroffe Felsen, sanfte Feenlandschaften, Wasserfälle und alte Kultstätten sorgen für unvergessliche Erlebnisse. Allerdings sind wetterfeste Kleidung und ein guter Orientierungssinn notwendig, um die Wandertouren genießen zu können.
  • Ob Dinosaurierspuren, Basaltsäulen oder beeindruckender Sternenhimmel – es gibt auf Skye unendlich viel zu entdecken.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

Die schönsten Urlaubsorte auf Malta

Wer es im Urlaub gerne warm und sonnig hat, ist auf Malta genau richtig. Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr liegt Malta ganz weit...

Salisbury – die unterschätzte Hauptstadt der Grafschaft Wiltshire

Die englische Kleinstadt Salisbury liegt gut 150 km westlich von London. Bekannt als die Hauptstadt der Grafschaft Wiltshire begeistert die 15.000 Einwohner Stadt durch...

Brisbane: Die Perle an Australiens Ostküste

Es dauerte nicht einmal 150 Jahre seit der Gründung einer einsamen Strafkolonie am Brisbane River bis heute: Brisbane ist eine moderne Stadt, die wegen...

Langkawi – Kleine Insel mit großer Kultur

Langkawi ist Malaysias Urlaubsinsel und noch ein richtiger Geheimtipp. Urlauber, die Entspannung, aber auch Abwechslung suchen, die Thailand bereits kennen oder nicht besuchen wollen,...