Asklepieion

    Dieses Heiligtum wurde im vierten Jahrhundert an einem Hang etwa vier Kilometer außerhalb der Inselhauptstadt Kos-Stadt auf Kos zu Ehren des griechischen Gottes der Heilkunst Asklepios errichtet. Dieser Tempel der Kunst, der praktizierten Heilung, gelehrten Medizin und des verehrten Götterkultes wurde auf drei Ebenen in einer Terrassenform angelegt und war mit mehreren imposanten Freitreppen aus echtem Marmor verbunden.

    In diesem antiken Sanatorium wurden unzählige kranke und gebrechliche Menschen untersucht und behandelt. Laut Überlieferung entstand hier auch der legendäre Eid des Hippokrates, was die Insel als Grundstein moderner wie auch traditioneller Medizin kennzeichnet und Berühmtheit hat erlangen lassen.