Sonntag, Oktober 25, 2020
Start Ozeanien Neuseeland Wellington - die Hauptstadt der Kiwis

Wellington – die Hauptstadt der Kiwis

Wellington liegt an der untersten Spitze der Nordinsel Neuseelands und zählt mit ihren rund 200.000 Einwohnern zu den Ballungsgebieten des Landes. Trotz der für neuseeländische Verhältnisse relativ hohen Bevölkerungsdichte, hat die Hauptstadt einiges zu bieten und lädt zu vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten ein. Ein Besuch der Kiwi-Hauptstadt lohnt sich auf jeden Fall – nicht umsonst wurde Wellington 2011 zur „coolsten kleinen Hauptstadt der Welt“ gekürt.

Wellington Cable Car

Wellington Cable Car
Wellington Cable Car, Bild: Robert CHG / shutterstock

Wer sich über Wellington informiert, kommt an dem berühmten Cable Car nicht vorbei. Eine Fahrt mit der niedlichen roten Bahn gehört zu einem Besuch einfach dazu. Das Cable Car transportiert ihre Besucher direkt vom Zentrum zu der Kelburn Aussichtsplattform und dem Haupteingang vom botanischen Garten. Während der 5-minütigen Fahrt können die Fahrgäste den atemberaubenden Ausblick auf die schöne Stadt sowie den pittoresken Hafen genießen.

Die Natur in und um Wellington

Genauso wie der Rest Neuseelands hat auch die Hauptstadt einiges an Natur zu bieten und lockt mit zahlreichen Wanderungen und Action für Naturliebhaber. Wie bereits erwähnt gibt es zum einen den botanischen Garten zu bestaunen, in welchem die typischen neuseeländischen Farne wachsen und man durch das satte Grün verzaubert wird. Wer es ein bisschen actionreicher mag, kann sich im Rimutaka Waldpark austoben und mit Mountainbikes die Gegend erkunden. Auch eine Wanderung durch die schönen Buchenwälder bietet sich hier an. Auch hier gibt es ganz viele verschiedene Pflanzen zu bestaunen und einiges zu entdecken.

Ein weiterer Hotspot für Naturfreunde in Wellington ist der Makara Track, welcher direkt an der wilden Westküste langführt. Das Besondere dieser Strandwanderung ist die spektakuläre Aussicht weit in die Ferne. Start und Endpunkt dieses Weges liegen am Makara Beach, der auch Namensgeber für diese Wanderung ist. Die Wege sind gut befestigt und daher ist dieser Rundweg auch gut für Familien mit Kindern geeignet. Für die Wanderung sollte man ungefähr 4 Stunden einplanen und festes Schuhwerk einpacken.

Die Wellington Walkways

Auch direkt in der Stadt gibt es einiges zu entdecken und zu erleben. Die sogenannten Walkways sind gut ausgeschilderte Spaziergänge mitten in der Stadt, die einen auf interessante und abwechslungsreiche Weise durch die Stadt führen.

Mitten durch Wellingtons Naherholungsgebiete und Parks führen diese Spazierwege und man vergisst schnell, dass man sich eigentlich in der Hauptstadt befindet. Je nachdem in welchem Teil der Stadt man sich befindet, kann man zwischen dem Northern, Southern und Eastern Walkway wählen. Alle drei Routen haben eine unterschiedliche Länge und führen zu den unterschiedlichsten Zielen.

Northern Walkway, 16 km und 4 Stunden Dauer

Dieser Wanderweg startet in Johnsonville und führt durch viele grüne Parks (unter anderem den botanischen Garten) mitten in die Innenstadt. Die Wege sind relativ einfach begehbar, allerdings gibt es einige steilere Abschnitte. Diese lohnen sich aber jedes Mal, da es unterwegs viele beeindruckende Aussichtspunkte gibt und man sich einen guten Überblick über die Stadt verschaffen kann.

Southern Walkway, 11 km und 5 Stunden Dauer

Beehive Wellington
Beehive, eines der neuseeländischen Parlamentsgebäude, Bild: JoshuaDaniel / shutterstock

Dieser Weg startet im Hafenvorort Oriental Bay und führt ganz weit hinauf zum Gipfel des Mount Victoria. Von hier aus hat man eine atemberaubende Aussicht über Wellington und die schroffe Küste. Weiter geht es durch den Wald, welcher auch durch den Film „Herr der Ringe“ bekannt ist und eine wunderschöne Kulisse bietet. Vorbei am Zoo vom Wellington führt der Weg dann letztendlich zur Island Bay und damit wieder an die Südküste der Insel.

Eastern Walkway, 2,5 km und 2 Stunden Dauer

Dieser etwas kürzere Weg eignet sich super dafür, sich einen ersten Eindruck über die Stadt zu verschaffen. Im Süden der Halbinsel Miramar entlang bis zum Tarakena Bay werden einige schöne Ausblicke auf den Hafen Wellingtons geboten. Außerdem gelangt man auf dieser Route zu einigen Maori-Stätten und kann sich einen Eindruck von der neuseeländischen Kultur machen.

Abseits der Natur – eine echte Metropole

Wellington hat trotz dem Charme einer Kleinstadt auch echtes Metropolenfeeling zu bieten. Man sagt sogar, dass Wellington mehr Restaurants und Bars pro Kopf hat als die Metropole New York. Man kann also auch gut und gerne einige Zeit in den verschiedensten Lokalitäten verbringen und sich über leckeres Essen und einmalige Drinks freuen. Schließlich ist Wellington auch kulinarisch gesehen die Hauptstadt Neuseelands.

Auch auf kultureller Ebene kann Wellington mit anderen Metropolen mithalten. Nahezu täglich finden in der Stadt Konzerte und Live-Shows statt, sodass den Besuchern wirklich einiges geboten wird.

Die Tierwelt rund um Wellington

Aufgrund der Lage direkt am Wasser und der schroffen Felsküste, fühlen sich vor allem Seelöwen in Wellington pudelwohl. Wer diese also gerne einmal in ihrem natürlichen Umfeld erleben möchte, kann eine der vielzähligen Touren mitmachen und die Natur von einer ganz anderen Seite erleben.

Sowohl per Boot als auch mit einem Jeep kann die abenteuerreiche Fahrt unternommen werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar einfpgen
Please enter your name here

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und lassen Sie sich von schönen Reisezielen inspirieren:

Letzte Beiträge

Jacksonville – die perfekte Kombination aus Stadtleben und Natur

Mit über 880.000 Einwohnern ist das im Duval County gelegene Jacksonville die bevölkerungsreichste und zugleich größte Stadt Floridas. Sie liegt an der Mündung des...

Erlebnisreiche Zeitreise entlang der Route 66

Eine Fahrt entlang der legendären Route 66 bietet Abenteuer, einen Hauch Nostalgie und jede Menge Fotomotive. Dieser geschichtsträchtigen Reise gelingt der Spagat zwischen Eindrücken...

Zunehmen im Urlaub – Diese Kalorienfallen solltest du kennen

Bestimmt kennst du das auch: obwohl der Koffer bei Reiseantritt bereits zum Platzen voll war, kommst du doch tatsächlich mit mehr Gepäck aus dem...

Tihany – malerisches Bergdorf am Balaton

Am Nordufer des Balaton in Ungarn, des größten Binnensees Europas, liegt die Ortschaft Tihany. Das Dorf befindet sich auf der gleichnamigen Halbinsel, sein Zentrum...